Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Judo: Erich Ivinger gewinnt sein zweites EM-Gold

Der Salzburger Judoka Erich Ivinger sichterte sich bei der Maters-Europameisterschaft im Lignano (Itallien) sein zweites EM-Gold.

Kein Unglück brachte Freitag der 13. Judo-Ass Erich Ivinger. Genau an diesem Tag gewann der Salzburger nach einem taktisch stark geführten Kampf gegen den Spanier Fernando Sanchez Garcia Monco mit einem Yuko (mittlere Wertung) Vorsprung EM-Gold. Schon in den Vorrunden zeigte Erich Ivinger mit Ippon-Siegen gegen den Russen Denis Lamchenko und den Italiener Gianni La Piccirilla auf. Im Halbfinale wartete mit dem Litauer Laimonas Kivilius gar der amtierende Masters-Weltmeister (Erich Ivinger musste die im Mai erstmals ausgetragene WM bei den Masters aufgrund einer Rippenverletzung auslassen).

 In diesem „vorgezogenen Endkampf“ zwischen dem amtierenden Europameister Erich Ivinger und dem Weltmeister ließ der Flachgauer nichts anbrennen und ging nach rund einer Minute Kampfzeit mit Waza-ari (Halbpunkt) für seinen Uchi-Mata (Innenschenkelwurf) in Front. Damit gab sich Ivinger aber nicht zufrieden und punktete noch einmal mit der kleinen Innensichel, dem Ko Uchi Gari um anschließend diesen Vorsprung geschickt über die Zeit zu bringen. „Ich bin sehr froh dass mir der neuerliche Titelgewinn gelungen ist. Ich wollte unbedingt aufs Stockerl kommen. Für Gold muss aber einfach alles stimmen und das war heute so ein Tag“, strahlte der Sieger.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.05.2021 um 08:41 auf https://www.salzburg24.at/archiv/judo-erich-ivinger-gewinnt-sein-zweites-em-gold-59628178

Kommentare

Mehr zum Thema