Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Judo: Max Schirnhofer beim Auftakt Zweiter

Toller Saisonstart für Max Schirnhofer von der JU Flachgau. Der 90-kg-Mann holte beim B-Weltcupturnier in Vise/Belgien Silber. Christian Pirchner (JU Pinzgau) wurde im Schwergewicht Siebenter.

Schirnhofer, der zuletzt mit dem Vizeeuropameistertitel der U23 groß aufzeigte, startete mit zwei Ipponsiegen gegen Gegner aus Belgien und Russland. In Runde drei geriet der junge Flachgauer gegen den Deutschen Vizemeister Robert Dumke mit Yuko in Rückstand. Mit viel Druck und holte sich Schirnhofer mit einer Wazzariwertung die Führung zurück, ehe er seinen deutschen Kontrahenten im Bodenkampf festhielt und vorzeitig bezwang.

Im Halbfinale traf er auf Herve Fichot aus Frankreich, der ihn in einem offenen Duell über die gesamte Kampfdauer zwang. In der Golden-Score-Überzeit gelang Schirnhofer der entscheidende Punkt gegen den französischen Juniorenvizeweltmeister und damit der Aufstieg ins Finale.

Dort traf er auf Frank Dedek aus Deutschland. Dieser parierte geschickt die Angriffe Schirnhofers und verwies ihn mit einer Selbstfalltechnik auf den zweiten Platz.

Sehr zufrieden mit der Leistung seines Schützlings zu Saisonauftakt zeigte sich Nationaltrainer Bela Riesz, der Max Schirnhofer für die kommende Saison noch einiges zutraut.

Im Schwergewicht kämpfte sich Christian Pirchner (Judo Union Pinzgau) mitten ins internationale Spitzenfeld. Mit zwei Siegen klassierte er sich auf Platz 7. Christian Haas (ASV ÖGJ) präsentierte sich ebenfalls in guter Form und rundete das Ergebnis mit Platz 9 -90kg ab.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 08:50 auf https://www.salzburg24.at/archiv/judo-max-schirnhofer-beim-auftakt-zweiter-59613124

Kommentare

Mehr zum Thema