Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Judo: Nachwuchs ermittelte seine Meister

Bei den Salzburger Landesmeisterschaften suchte der Judo-Nachwuchs U17 und U23 seine Meister – und nutze die Meisterschaften zu einer Standortbestimmung vor den Wettkämpfen im Herbst.

Gutes Niveau und starke Kämpfe - die Form stimmt

Mit den Judo Landesmeisterschaften starteten Salzburgs Judovereine in Hallein auch in den Einzelbewerben in die Herbstsaison. Mit sieben Landesmeistertiteln im Gepäck behielt die Judo Union Flachgau bei diesen Titelkämpfen die Nase vorne, vor dem PSV mit fünf Goldmedaillen. Die verantwortlichen Trainer und Funktionäre zeigten sich mit dem Niveau der Kämpfe sehr zufrieden, wenn auch einige Vereine ersatzgeschwächt antreten mussten.

Alle Ergebnisse auf einen Blick:

Frauen U17: -48kg: 1. Sarah Helmich (JC Hallein-Tennengau), 2. Katharina Kessler (Judo Gym Salzburg/Seekirchen), 3. Angela Kronsteiner (PSV Salzburg); -57kg: 1. Saraida Höfer (PSV Salzburg), 2. Julia Wildmann (Judo Union Flachgau), 3. Marlene Zopf (Judo Gym Salzburg / Seekirchen) -63kg: 1. Jessica Ofner (SV Bürmoos), 2. Jessica Altmann (Judo Gym Salzburg / Seekirchen), +63kg: 1. Gerelmaa Tsedenbal (PSV Salzburg), 2. Lejla Cehajic (SV Bürmoos), 3. Alexandra Pichler (Judo Union Flachgau / SSM)

Männer U17:-45kg: 1. Andreas Tiefgraber (PSV Salzburg / SSM), 2. Felix Donnerbauer (Judoschule Sakura Salzburg), Florian Kerschhaggl (PSV Salzburg); -50kg: 1. Herbert Wicker (ESV Sanjindo Bischofshofen), 2. Tahir Eskil (ASV ÖGJ), 3. Vincent Schupfer (Judoschule Sakura Salzburg); -55kg: 1. Philipp Mükisch (Judo Union Flachgau / SSM), 2. Marco Bonecker, ASV ÖGJ / SSM), 3. Hamernik Julian (JC Hallein Tennengau / SSM) und Lukas Deutschmann (ESV Sanjindo Bischofshofen); -60kg: 1. Lukas Brunner (Judoschule Sakura Salzburg / SSM), 2. Daniel Mussnig, 3. Tobias Windbichler (beide PSV Salzburg) und Alexander Kurzweil (Judoschule Sakura Salzburg / SSM); -66kg: 1. Stefan Donauer, 2. Peter Pölzleithner (beide Judo Union Flachgau), 3. Andreas Lainer (ESV Sanjindo Bischofshofen) und Thomas Steinlechner (PSV Salzburg); -81kg: 1. Orgilbayar Tsedenbal (PSV Salzburg), 2. Manuel Eggerth (Judo Gym Salzburg / Seekirchen), 3. Manuel Trifich (SV Bürmoos); +90kg: 1. Christoph Kühar (Judo Union Pinzgau), 2. Johann Strauß (PSV Salzburg)

Frauen U23:-57kg: 1. Lisa Gfrerer, 2. Saraida Höfer (beide PSV Salzburg), -70kg: 1. Andrea Kufner (JC Hallein Tennengau / SSM), 2. Alexandra Pichler (Judo Union Flachgau / SSM), 3. Lejla Cehajic (SV Bürmoos); -78kg: 1. Nadine Pichler (Judo Union Pinzgau), 2. Gerelmaa Tsedenbal (PSV Salzburg)

Männer U23:-60kg: 1. Lukas Brunner, 2. Alexander Kurzweil (Judoschule Sakura Salzburg / SSM), 3. Philipp Mükisch (Judo Union Flachgau / SSM) und Julian Hamernik (JC Hallein Tennengau / SSM); -66kg: 1. Benjamin Dietmann (Judoschule Sakura Salzburg / SSM), 2. Bernhard Pohn, 3. Stefan Donauer (beide Judo Union Flachgau); -73kg: 1. Christian Pichler (Judo Union Flachgau), 2. Kevin Spitzer (Judo Union Flachgau / SSM), 3. Philipp Meindl (Judo Union Flachgau); -81kg: 1. Hannes Wartbichler (Judo Union Flachgau), 2. Orgilbayar Tsedenbal, 3. Lukas Furch (beide PSV Salzburg); -90kg: 1. Max Schirnhofer, 2. Christoph Kronberger (beide Judo Union Flachgau); -100kg: 1. Stefan Kronberger, 2. Josef Binder (beide Judo Union Flachgau); offene Klasse: 1. Max Schirnhofer, 2. Josef Binder, 3. Hannes Wartbichler und Christoph Kronberger (alle Judo Union Flachgau).

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.06.2019 um 02:24 auf https://www.salzburg24.at/archiv/judo-nachwuchs-ermittelte-seine-meister-59600791

Kommentare

Mehr zum Thema