Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Jugend Innovativ Gewinner auf Medaillenkurs in den USA

Ein Jungforscher-Team aus Salzburg gewann bei der größten internationalen Projektolympiade den zweiten Platz in der Kategorie Umwelt. Mit ihrer Forschungs­arbeit über ein für Bienen besonders gefährliches Virus überzeugten die Schüler die internationale Fachjury. Das Siegerprojekt der HBLA Elixhausen

Die größte internationale Projektolympiade ISWEEEP 2009 (International Sustainable World Energy, Engineering & Environment) präsentierte kürzlich 450 Projekte aus über 60 Länder. Das Schüler-Team der HBLA Ursprung in Elixhausen überzeugte mit ihrer Forschungsarbeit über das für Bienen besonders gefährliche Israeli Acute Bee Paralysis Virus (IAPV) als einziger österreichischer Vertreter die internationale Fachjury, teilte das Austria Wirtschaftsservice am Freitag mit.

Die Medaillenjagd österreichischer Schüler geht weiter und die Chancen stehen derzeit besonders gut. Die beiden Engineering-Projekte “Berührungslose, kontinuierliche Messung des Restölgehalts auf Aluminiumbändern” von Christoph Wiesinger (Absolvent der HTL Braunau) und “RobaSpy” von Stefan Oberpeilsteiner, Thomas Lauss, Mathias Walkobinger und Simon Lindorfer (Absolventen der HTBLA Neufelden) – beide ehemalige Jugend Innovativ Gewinner – werden diese Woche auf der Intel ISEF in Reno, Nevada (USA) präsentiert, wo sich rund 1.600 Nachwuchsforscher aus aller Welt treffen.Bereits im Vorjahr holte Österreich mit einem Chemieprojekt den dritten Platz. Den Jungforscher winken bei der Intel ISEF Preise im Gesamtwert von über vier Millionen US-Dollar sowie Stipendien, Praktika und Forschungsreisen. Die Preisverleihung findet am Freitag, 15. Mai 2009 statt. Die Intel ISEF ist der weltweit größte vorakademische wissenschaftliche Wettbewerb und wird von der Intel Corporation unterstützt.

Die besten Schüler-Teams können sich durch ihre Teilnahme bei Jugend Innovativ für die internationalen Reisepreise qualifizieren. Derzeit befinden sich 27 Teams aus ganz Österreich im Finale, sie sind somit Anwärter für die nächsten internationalen Wettbewerbe. Ab kommenden Montag zeigen die innovativsten Schüler ihre Projektarbeiten aus den Kategorien Science, Engineering, Business, IKT, Design und Klimaschutz im Rahmen einer dreitägigen Ausstellung im Raiffeisen Forum Wien.

Jugend Innovativ ist der größte österreichische Schulwettbewerb für innovative Ideen. Er wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend sowie dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur von der austria wirtschaftsservice abgewickelt. Jugend Innovativ wird unterstützt von T-Systems und der Raiffeisen Klimaschutz Initiative.

Weitere Infos unter www.jugendinnovativ.at

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 11:28 auf https://www.salzburg24.at/archiv/jugend-innovativ-gewinner-auf-medaillenkurs-in-den-usa-59618266

Kommentare

Mehr zum Thema