Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Junger Raser auf A10 unterwegs

Hallein – Mit einer Rennstrecke hat ein 21-jähriger Salzburger am Sonntagabend die Tauernautobahn bei Hallein verwechselt. Er war mit seinem Auto mit 200 km/h unterwegs und wurde dabei von einer Zivilstreife der Polizei gemessen und angehalten.

Erlaubt sind an dieser Stelle 100 Stundenkilometer. Der “Bleifuß” musste seinen Führerschein abgeben und wird angezeigt, berichtete die Sicherheitsdirektion.

Schon am Nachmittag des dritten Adventsonntags hatten Polizisten bei einer Schwerpunktkontrolle im Lungau einen Raser aus dem Verkehr gezogen. Der 32-jährige Slowene wurde mit 176 km/h geblitzt, auch in diesem Bereich gilt Tempo 100. Auch ihm wurde die Lenkerberechtigung abgenommen, dabei stellten die Beamten aber fest, dass diese bereits abgelaufen und daher ungültig war. Der Slowene musste eine Sicherheitsleistung zahlen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 12:05 auf https://www.salzburg24.at/archiv/junger-raser-auf-a10-unterwegs-59630113

Kommentare

Mehr zum Thema