Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Juniors sicherten sich Punkt in letzter Minute

Red Bull Salzburg Juniors erkämpfte sich in der dritten Runde der Ersten Liga ein 2:2 gegen SKNV St. Pölten. Die Mozartstädter erzielten den Ausgleich in der 95. Minute

Die Gastgeber legten einen Blitzstart hin und gingen bereits in der dritten Minute durch Gruberbauer in Führung. Der Stürmer traf nach Flanke von Gravogl alleinstehend aus fünf Metern per Kopf. Die Salzburger schafften aber verdientermaßen in der 17. Minute den Ausgleich. Schwab verwertete eine Eckball-Hereingabe, der Ball wurde allerdings von Balga abgefälscht. Nach einer halben Stunde hatten dann die Niederösterreicher das Glück auf ihrer Seite, Salzburg-Tormann Scharntner musste einen abgefälschten Thürauer-Weitschuss passieren lassen.

Der eingewechselte Wojtanowicz, Gruberbauer bzw. auf Salzburger Seite Rakic fanden in der zweiten Hälfte gute Gelegenheiten auf weitere Tore vor. Die St. Pöltener versuchten, den Vorsprung zu verwalten, und probierten es zumeist mit Kontern. Die Salzburger jubelten kurz vor Schluss erstmals über den Ausgleich, Schiedsrichter Steuer gab den Jovanovic-Treffer wegen Abseits jedoch nicht. In der Nachspielzeit wurden die Gäste aber doch noch belohnt: Nach Foul von Balga verwertete Rakic (95.) den verhängten Elfmeter.

Erste Liga, 3.Runde:SKNV St.Pölten - Red Bull Juniors Salzburg 2:2 (2:1). Tore: Gruberbauer (3.), Tührauer (31.); bzw. Schwab (17.), Rakic (95. Elfmeter). SR: Stuer, Zuschauer: 1.200.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.05.2021 um 05:49 auf https://www.salzburg24.at/archiv/juniors-sicherten-sich-punkt-in-letzter-minute-59621530

Kommentare

Mehr zum Thema