Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Juwelierräuber: Die Chronologie

Hochgradig aktiv war die Pink Panther Bande von Juwelierräubern. Wir haben die Chronologie zu den Überfällen in Österrreich.

24. Jänner 2011: Bei Juwelier Karner in Salzburg-Stadt bedrohen zwei Räuber mit Pistolen die Verkäufer, schlagen Vitrinen ein und raffen etliche Schmuckstücke zusammen. Sie sperren die beiden Opfer in ein Hinterzimmer und flüchten. Das soll der erste Streich der Cacak-Connection gewesen sein. 18. Juni 2011: Die Cacak-Connection schlägt wieder in der Salzburger Altstadt zu. Doch der Coup geht in die Hose, weil die Verkäuferein erst die Räuber nicht ins Geschäft ließ und dann laut schreiend vor ihnen flüchtete. Die Täter verloren dann die Nerven und flüchten. Unterwegs verliert einer der Männer seinen Rucksack, seinen Hut und schließlich einen Revolver. 1. September 2011: Auf der Wiener Hernalser Hauptstraße schlagen drei Räuber einen Juwelier in seinem Geschäft nieder. Ein Bekannter, der sich ebenfalls im Geschäft aufhält, wird durch die Schreie alarmiert. Er stört die Täter, die auf einem Motorrad flüchten. 7. September 2011: Nicht einmal eine Woche vergeht, bevor die Pink Panther Juwelierdiebe bei Juwelier Schwödt am Julius-Tandler-Platz in Wien-Alsergrund zuschlagen. Sie stürmen in das Geschäft, einer hält die Inhaberin und den Juniorchef mit einer Faustfeuerwaffe in Schach, während die anderen mit einem Hammer eine Vitrine einschlagen. Die Räuber flüchten wieder auf einem Motorrad, um nachher auf ein Auto umzusteigen. Dabei werden sie von Zeugen beobachtet. 18. Jänner 2012: Die "Cacak-Connection" überfällt den Juwelier Kornmesser am Graben in der Wiener Innenstadt. Sie schlagen einen Mann nieder und zwingen ihn, den Tresor zu öffnen, während einer der Täter die Vitrinen einschlägt und den Inhalt stiehlt. Dabei verletzt er sich und hinterlässt Blutspuren. Die Beute beträgt 3,5 Millionen Euro. 3. Februar 2012. Diesmal ist es der Juwelier Thurzo auf der Wiener Mariahilfer Straße, den die "Cacak-Connection" ausraubt. Zwei Angestellte bleiben gefesselt zurück, nachdem die Täter mit der Beute geflüchtet sind.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.09.2019 um 11:18 auf https://www.salzburg24.at/archiv/juwelierraeuber-die-chronologie-59322178

Kommentare

Mehr zum Thema