Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Kammerlander: "Mein Leben stand schon auf Messers Schneide"

Salzburg-Anif – Sie sind nicht so berühmt, dafür herausfordernder und seltener bestiegen: die zweithöchsten Berge der sieben Kontinente. Alpinist Hans Kammerlander will alle zweithöchsten Gipfel, die “Second 7 Summits”, erreichen. S24 hat den Extrembergsteiger getroffen.&nbspZum S24-Video&nbsp

Zwei dieser Gipfel hat der Südtiroler schon geschafft: Auf dem 8.614 Meter hohen K2 in Asien war er im Jahr 2001. Damit ist der schwerste Berg aus der Siebenerserie bewältigt. Vor wenigen Wochen – am 8. April 2009 – war Kammerlander auf dem Ojos del Salado, mit 6.893 Metern der höchste Punkt Südamerikas. Für den erfahrenen Alpinisten war diese Expedition keine allzu große Herausforderung. Der Vulkan gilt als das einfachste unter den sieben ins Auge gefassten Bergzielen. “Es war eigentlich fad”, sagte Kammerlander. Als nächstes hat sich der Alpinist den Mount Logan (5.959 m) in Nordamerika vorgenommen. Zu dieser Expedition will er am 12. Mai aufbrechen. Mit deutlich höheren Anforderungen an das alpinistische Können: Er wolle am Mount Logan eine Abfahrt mit Skiern vom Gipfel versuchen, kündigte Kammerlander an.

Danach plant er den Gora Dykh Tau (5.250 m) in Europa, den Mount Kenya (5.199 m) in Afrika, den Mount Tyree (4.852 m) in der Antarktis und den Puncak Trikora (4.730 m) in Ozeanien. Bis er alle sieben zweithöchsten Gipfel der Kontinente bestiegen hat, werden zwei bis zweieinhalb Jahre vergehen. Kammerlander interessieren dabei nicht nur die Gipfel selbst, sondern auch besondere Herausforderungen. So plant er, am Mount Kenya eine bisher unbegangene Route in der Ostwand.

Die höchsten Gipfel der Kontinente könnte man mittlerweile im Katalog buchen. Es seien Modeberge, die oft stark überlaufen sind. Er suche die Einsamkeit und das besondere Naturerlebnis, begründete der Alpinist seine Idee, sich in seinem neuen Projekt auf die zweithöchsten Gipfel zu konzentrieren. Ihm gehe es nicht nur um den Berg, sondern auch um das Erleben anderer Kontinente und Menschen, sagte Kammerlander.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.05.2021 um 03:59 auf https://www.salzburg24.at/archiv/kammerlander-mein-leben-stand-schon-auf-messers-schneide-59618314

Kommentare

Mehr zum Thema