Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Kaprun: Verirrte Snowboarder geborgen

Die drei jungen Snowboarder wurden per Helikopter geborgen. Bilderbox
Die drei jungen Snowboarder wurden per Helikopter geborgen.

Drei deutsche Snowboarder verirrten sich am Donnerstag in einem Skigebiet in Kaprun (Pinzgau).

Drei deutsche Snowboarder (19, 23 und 25 Jahre) waren am Donnerstag abseits der gesicherten Piste von der Mittelstation der Gletscherbahnen Kaprun unterwegs. Sie fuhren dabei in den Breitriesgraben ein und gerieten in steiles unwegsames Gelände. Einer der Snowboardfahrer verletzte sich leicht am Knöchel, berichtet die Salzburger Polizei in einer Presseaussendung.

Snowboarder verlieren Orientierung

Da eine weitere Abfahrt geländebedingt nicht mehr möglich war und sie die Orientierung verloren hatten, riefen sie über Mobiltelefon um Hilfe. Sie wurden vom Rettungshubschrauber Alpin Heli 6 mittels Seilbergung geborgen und zur Talstation der Gletscherbahnen geflogen. Bei der Bergung waren zwei Mann der Bergrettung Kaprun im Einsatz.

Aufgerufen am 26.04.2019 um 02:26 auf https://www.salzburg24.at/archiv/kaprun-verirrte-snowboarder-geborgen-42631486

Kommentare

Mehr zum Thema