Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Karate: Thomas Kaserer trotz Verletzung bei der WM

Thomas Kaserer und Franz Mauch sind Salzburgs Beitrag bei der Karate-WM kommende Woche in Tokyo. Kaserer wird trotz gebrochenem Mittelhandknochen antreten.

Da der Bruch aber erst rund drei Wochen zurückliegt (18. Oktober bei der Nachwuchs-ÖM), verzichtet Kaserer auf seine Paradedisziplin Kumite. Der Salzburger wäre ohne Verletzung aus österreichischer Sicht ein reeller Medaillenanwärter gewesen. Allerdings wird Thomas trotz des Handicaps in den Bewerben Kata Einzel und Kata Team (im Team gemeinsam mit Simon Klausberger und Roland Breiteneder) sein Glück versuchen.

Dem zweiten Salzburger Starter, Franz Mauch, traut der Landesverband im Bewerb Kumite bis 75kg durchaus einen Platz im ersten Drittel seiner Klasse zu.

Der Zeitplan für den Einsatz der Österreicher: Donnerstag, 13. November, 12.45 Uhr: Teambewerb Kata (mit Thomas Kaserer); Freitag, 14. November 2008, 15.00 Uhr: Thomas Kaserer, Joan Marie Stadler (beide Kata Einzel); Samstag, 9.00 Uhr: Robert Glavas (Kumite bis 60 kg), 12.20 Uhr Bianca Ellensohn (Kumite bis 53 kg), 13.30 Uhr Eva Thajer (Kumite bis 60 kg), 15.10 Uhr Eva Thajer (Kumite Open), 16.25 Uhr Jean-Marc Mayer (Kumite Open); Sonntag, 10.30 Uhr: Franz Mauch(Kumite bis 75 kg), 12.00 Uhr Andreas Muther (Kumite bis 80 kg).

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2019 um 04:42 auf https://www.salzburg24.at/archiv/karate-thomas-kaserer-trotz-verletzung-bei-der-wm-59606125

Kommentare

Mehr zum Thema