Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Kardinäle ziehen am Dienstag in die Sixtinische Kapelle ein

Die "Papst-Macher" setzen ihre Gespräche fort. EPA
Die "Papst-Macher" setzen ihre Gespräche fort.

Nachdem die Kardinäle das Datum für den Beginn des Konklaves bekannt gegeben haben, werden im Vatikan die Gespräche im Hinblick auf die am Dienstag startende Papst-Wahl fortgesetzt.

Am Montag findet die zehnte Generalkongregation zur Vorbereitung des Konklaves statt, dabei werden weiter Gespräche über den möglichen neuen Papst geführt, wie der vatikanische Pressesprecher Pater Federico Lombardi berichtete.

Verteilung der Zimmer ausgelost

Die Purpurträger hatten am vergangenen Montag mit den Generalkongregationen begonnen. Am Samstag wurde die Verteilung der 106 Suiten, 22 Einzelzimmer und eines Appartements ausgelost, die die 115 Kardinäle im Hospiz Santa Marta während des Konklaves bewohnen werden. Die Kardinäle werden am Dienstagvormittag in das Gästehaus einziehen.

Das Konklave beginnt am Dienstagnachmittag. Vor dem Einzug der 115 Papst-Wähler in die Sixtinische Kapelle ist am Dienstag um 10.30 Uhr eine besondere Messe für eine gute Papst-Wahl ("Pro Eligendo Romano Pontifice") geplant, wie der Vatikan-Sprecher berichtete. Um 16.30 beginnt die Prozession der Kardinäle, die von der Paolinischen Kapelle in die Sixtinische Kapelle ziehen werden. Danach sollen die Tore der Sixtinischen Kapelle geschlossen werden.

Vier Wahlgänge pro Tag

Am Dienstag ist gegen 19.00 Uhr mit einem Ergebnis der ersten Wahl zu rechnen, an allen anderen Tagen werden in der Regel vormittags und nachmittags jeweils zwei Wahlgänge - also vier pro Tag - veranstaltet. Nach jedem Wahlgang werden die Stimmzettel verbrannt. Steigt schwarzer Rauch über dem Vatikan auf, ist die Wahl noch nicht entschieden. Steigt hingegen weißer Rauch auf, wurde ein neuer Papst gewählt. Mit Rauch ist laut Lombardi jeweils um 12.00 Uhr und 19.00 Uhr zu rechnen.

Pressesprecher rechnet mit kurzem Konklave

Der vatikanische Pressesprecher, Pater Federico Lombardi, rechnet mit einem kurzem Konklave für die Wahl des neuen Papstes. "Im letzten Jahrhundert waren Konklave ziemlich kurz, sie dauerten zwei, drei, oder vier Tage", sagte Lombardi. Mit vier Wahlgängen pro Tag ist es einfach, die Stimmen auf jenen Kandidaten zu orientieren, der den stärksten Konsens auf sich vereinen kann", antwortete Lombardi auf die Frage einer Journalistin.

Lombardi dementierte Berichte über Meinungsverschiedenheiten unter den Kardinälen bei der Bestimmung des Datums für das Konklave. Die Kardinäle hätten "mit sehr breiter Mehrheit" für den Beginn des Konklave am Dienstag gestimmt, so Lombardi.

(APA)

Aufgerufen am 22.04.2019 um 04:08 auf https://www.salzburg24.at/archiv/kardinaele-ziehen-am-dienstag-in-die-sixtinische-kapelle-ein-42667162

Kommentare

Mehr zum Thema