Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Kellerbrand bei Mehrparteienhaus in Traunstein

Traunstein – Die Feuerwehr Traunstein wurde in der Nacht auf Sonntag gegen 2 Uhr früh zu einem Brand in einem Mehrparteienhaus alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war das Stiegenhaus bereits stark veraucht, ein Vordringen war deshalb nur mehr unter schwerem Atemschutz möglich.

Schnell wurde klar, dass der Brand vom Keller ausging, Die Einsatzkräfte konnten die Flammen wenig später in einem Kellerabteil orten und löschen.

Die Wohnungen in dem Mehrparteienhaus mussten daraufhin evakuiert werden. Zur Unterstützung forderte die Feuerwehr Traunstein weitere Einsatzkräfte der Haslach an. Nach der Evakuierung kümmerten sich Rettungskräfte um die Bewohner. Gegen 2.40 Uhr waren die Flammen unter Kontrolle.

Insgesamt fünf Personen mussten sich wegen Rauchgasintoxikationen in ärztliche Behandlung begeben. Der Rettungsdienst leistete erste Hilfe vor Ort, teilte die Bayerische Polizei mit. Der Sachschaden ist nur gering. Er wird auf ca. 1000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch unklar. Die Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes dauern an.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.05.2021 um 03:27 auf https://www.salzburg24.at/archiv/kellerbrand-bei-mehrparteienhaus-in-traunstein-59621548

Kommentare

Mehr zum Thema