Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Kellerbrand in einem Wohnhaus in St. Johann

St. Johann – Zu einem Brand in einem Mehrfamilien Haus in St. Johann im Pongau ist am Sonntagabend die freiwillige Feuerwehr St. Johann gerufen worden.&nbsp

Am Sonntag kam es, gegen 21.15 Uhr, im Kellerabteil eines Einfamilienhauses in St. Johann vermutlich zu einem technischen Defekt im Aggregatbereich einer Tiefkühltruhe. Dadurch entzündeten sich diverse gelagerte Gegenstände in dem Kellerabteil. Fremdverschulden dürfte, laut Polizei, nicht vorliegen.

Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr St. Johann hatte der Brand bereits auf benachbarte Kellerabteile übergegriffen. Ein Teil des Wohnobjektes musste evakuiert werden. Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr konnte unter Verwendung von Hochdruckgerät zum Brandherd vordringen und das Feuer rasch unter Kontrolle bringen. Das schnelle Eingreifen der Feuerwehr verhinderte eine weitere Ausbreitung des Brandes.

Es wurden keine Personen verletzt, der Sachschaden ist erheblich. Die Bewohner der Wohnungen über dem Brandherd sind vorläufig in Ausweichquartiere gezogen, weil in diesem Bereich des Objektes der Strom ausgefallen und zum Teil nicht unerheblicher Brandgeruch wahrnehmbar war. Die Freiwillige Feuerwehr St. Johann i. Pg. war mit 35 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen im Einsatz.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.05.2021 um 06:30 auf https://www.salzburg24.at/archiv/kellerbrand-in-einem-wohnhaus-in-st-johann-59613178

Kommentare

Mehr zum Thema