Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Kevin Russell: Böhse Onkelz-Sänger tritt Haft an

Kevin Russell tritt am 7. März seine Haftstrafe an, nachdem er am 31. Dezember 2009 unter dem Einfluss von Drogen und bei einem Tempo von 232 km/h einen schweren Unfall gebaut hatte. Zwei junge Männer waren dabei lebensgefährlich verletzt worden.

Der Sänger der Rockband Böhse Onkelz hatte am 31. Dezember 2009 unter dem Einfluss von Drogen einen schweren Verkehrsunfall verursacht und anschließend versucht zu fliehen - jetzt muss Kevin Russell seine Haftstrafe antreten. Am 4. Oktober war er vom Landgericht Frankfurt zu zwei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden, nachdem er der Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht angeklagt worden war.

Russell hatte am Silvesterabend 2009 einen Unfall verursacht, als er unter dem Einfluss von Drogen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 232km/h auf der Autobahn Wiesbaden-Frankfurt unterwegs gewesen war. 

Wegen Kevin Russell Gesicht entstellt

Dabei waren zwei junge Männer lebensgefährlich verletzt worden. Wie der 'Spiegel' berichtet, habe ein 19-Jähriger ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten und leide auch heute noch an Gedächtnisstörungen. Ein weiterer Mitfahrer habe drei Finger verloren und schlimme Brandverletzungen davongetragen, die sein Gesicht entstellt hätten.

Kevin Russell habe den Männern nicht aus dem brennenden Autowrack geholfen, sondern sei stattdessen über die Felder geflohen, heißt es. Vor Gericht hatte der Rocker einen Bekannten des Unfalls bezichtigt.

Kevin Russell selbst am Steuer

Dieser hatte zunächst zwar die Schuld auf sich genommen, durch eine DNS-Untersuchung konnte jedoch geklärt werden, dass Kevin Russell selbst am Steuer gesessen hatte.

Russells ehemaligen Bandkollegen Stephan Weidner und Peter Schorowsky von den Böhsen Onkelz hatten sich Ende letzten Jahres auf der Homepage der Band zu dem Fall geäußert: "Wir hatten gehofft, Kevin würde persönlich zu den Vorkommnissen Stellung beziehen." Weiter hieß es, die Band sei zur "Zielscheibe der Presse" geworden und müsse fürchten, dass er "unsere Glaubwürdigkeit und unser Lebenswerk in Frage stellt." Außerdem schrieben sie: "Der Kevin, der dieser Tage auf der Anklagebank sitzt, ist nicht mehr der Kevin, mit dem wir all die Jahre durch dick und dünn gegangen sind." Kevin Russell wurde außerdem der Führerschein für die Dauer von vier Jahren entzogen.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.08.2019 um 03:01 auf https://www.salzburg24.at/archiv/kevin-russell-boehse-onkelz-saenger-tritt-haft-an-59185225

Kommentare

Mehr zum Thema