Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Kinderlähmung breitet sich in Syrien weiter aus

Im Bürgerkriegsland Syrien breitet sich die Kinderlähmung nun auch auf die großen Städte aus. In der Nähe der Hauptstadt Damaskus sowie in der einst bevölkerungsreichsten Stadt Aleppo seien Kinder erkrankt, teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Dienstag mit. Im November sei die unheilbare Krankheit bei 13 Kindern mit Lähmungserscheinungen nachgewiesen worden.

Die WHO geht davon aus, dass sich die Kinderlähmung weiter verbreitet, weil wegen des Kriegs weniger Kinder gegen Polio geimpft werden können.

Allein in den kommenden sechs Monaten müssen nach Einschätzung der Vereinten Nationen 20 Millionen Kinder in Syrien sowie in den Nachbarländern geimpft werden, um eine weitere Ausbreitung der Krankheit zu verhindern. Derzeit kommt es trotz einer 25-jährigen Impfkampagne vor allem in Pakistan, Afghanistan und Nigeria zum Ausbruch der Krankheit, die ein Kind binnen weniger Stunden lähmen und zum Tod führen kann.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.05.2019 um 04:56 auf https://www.salzburg24.at/archiv/kinderlaehmung-breitet-sich-in-syrien-weiter-aus-44331067

Kommentare

Mehr zum Thema