Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Kleinkind erlitt Verbrennungen bei Unfall in der Küche

Ein elf Monate altes Kind aus dem Bezirk Grieskirchen in Oberösterreich hat bei einem Unfall am Dienstag in der Küche seiner 31-jährigen Mutter erhebliche Verbrennungen erlitten. Ein Wasserkocher war umgekippt, der Inhalt ergoss sich über den Buben.

Die 31-jährige Hausfrau füllte vor Mittag rund einen Liter Wasser in den Kocher und schaltete ihn ein. Während sie sich umdrehte, kletterte ihr Sohn auf die geöffnete Geschirrspülerklappe und zog den Wasserkocher zu sich heran, der dabei umkippte. Das heiße Wasser fügte ihm im Bereich des Gesichtes und des Oberkörpers Verbrennungen zweiten Grades zu. Nach einer ersten Versorgung durch den Gemeindearzt, Sanitäter des Roten Kreuzes Grieskirchen und ein Notarztteam wurde der Bub mit dem ÖAMTC-Rettungshubschrauber "Christophorus" in das Linzer Unfallkrankenhaus geflogen. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 12:14 auf https://www.salzburg24.at/archiv/kleinkind-erlitt-verbrennungen-bei-unfall-in-der-kueche-59352307

Kommentare

Mehr zum Thema