Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Knapp 100 Mann bei Gefahrenguteinsatz in Schwarzach

Schwarzach - Fast sämtliche Pongauer Feuerwehren mussten Donnerstagabend zu einem Gefahrenguteinsatz am Bahnhof in Schwarzach ausrücken. Bei einem undichten Kesselwagen der ÖBB war Essigsäure ausgetreten.

Im Einsatz standen insgesamt 86 Mann und 17 Fahrzeuge der Feuerwehren Schwarzach, St. Veit, St. Johann und Bischofshofen. Zusätzlich waren Einsatzkräfte von Rettung und Polizei vor Ort. Das Gefahrengut konnte entfernt werden, verletzt wurde niemand.

Die Einsatzkräfte rückten gegen 22.50 Uhr zum Bahnhof Schwarzach aus. Die ÖBB hatte der Polizei kurz davor die Ankunft eines Güterzuges aus Kärnten angekündigt, der mit einem undichten Waggon mit Essigsäure beladen war. Der Zug wurde beim Bahnhof abgestellt, die Einsatzkräfte der Feuerwehr suchten mit Atemschutz nach dem Leck. Bei einem Waggon konnten sie schließlich zu schwach angezogene Schrauben feststellen und den Mangel beheben. Alle übrigen 13 Waggons wurden ebenfalls kontrolliert. Um 4 Uhr konnte der Einsatz beendet und die Sperre der Untersberg Landesstraße, die südlich am Bahnhof von Schwarzach vorbeiführt, wieder aufgehoben werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.05.2021 um 09:11 auf https://www.salzburg24.at/archiv/knapp-100-mann-bei-gefahrenguteinsatz-in-schwarzach-59630149

Kommentare

Mehr zum Thema