Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Kool Savas macht sein Label dicht

“Optik Records” wird geschlossen. “Die Entscheidung fällt uns alles andere als leicht, aber man soll aufhören, wenn es am schönsten ist”, heißt es aus Berlin. Mit Video

Wie Musikmarkt.de berichtet, war der Grund für die Entscheidung der “starke und konstante Wandel” in der Musikindustrie – der physische Tonträger sei ein Auslaufmodell und funktioniere als Hauptfinanzierungsmodell nicht mehr.

“Ich muss zugeben, dass sich meine Vorstellungen, gemessen an den Erwartungen die ich hatte, nicht vollends erfüllt haben”, so Kool Savas, der seine Rapkarriere aber nicht an den Nagel hängen wird.

“Optik war nie darauf ausgelegt, so schnell wie möglich die höchsten Gewinne einzufahren, sondern Rap-Deutschland durch kreative, qualitative und interessante Releases zu bereichern. Allerdings ist es mittlerweile fast unmöglich geworden, durch Indie-Verkaufszahlen ein gesamtes Label am Laufen zu halten.”

Optik Records war im Jahr 2002 gegründet worden und durchaus nicht unerfolgreich: So war etwa “John Bello 1” mit 60.000 verkauften Einheiten das erfolgreichste deutsche Mixtape, die DVD “Tot oder lebendig Live” von Kool Savas stieg vor kurzem als erster Indie-Release des Rappers auf Platz vier der deutschen DVD-Charts ein.

Kool Savas – “Optik Anthem”

Aufgerufen am 11.12.2018 um 06:34 auf https://www.salzburg24.at/archiv/kool-savas-macht-sein-label-dicht-59598394

Kommentare

Mehr zum Thema