Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Kothgasser: Weihnachten ist eine Zeit der Wende

Salzburg – “Weihnachten ist eine Zeit der Wende, eine Zeit der Neubesinnung des Lebens. Die große Wende hat Gott selbst vollzogen in der Menschwerdung und Geburt seines Sohnes, Jesus von Nazareth, erschienen als Kind, geboren in Armut, als Mensch unter Menschen, Gottes Sohn.” So schreibt der Salzburger Erzbischof Alois Kothgasser in seinen Weihnachtsgedanken.

Ihm seien bei seinen Besuchen auf Advent- und Christkindlmärkten – besonders aber bei verschiedenen Adventsingen – viele Menschen begegnet, in deren Gesichter er Hoffnung und Wünsche gelesen habe, so der Salzburger Oberhirte. Er habe die Sehnsucht nach einem Stück heiler Welt gespürt. Weil sich Erwartungen und Hoffnungen nie unterkriegen ließen, brauche es einmal im Jahr Weihnachten. Weihnachten sei immer eine Chance zur Umkehr des Lebens und zur Neubesinnung des Daseins, meinte Kothgasser.

Zu Weihnachten würden die Menschen von vielen Eindrücken berührt: Vom Licht, vom göttlichen Kind, von der Sehnsucht nach Harmonie und Frieden, dem Ruf nach Gerechtigkeit, der Suche nach Aussöhnung und Vergebung. Weihnachten sei die Einladung, das eigene Leben neu anzuschauen, die Wege des Lebens neu zu prüfen, ob denn die Richtung wirklich stimme, so der Erzbischof.

Auch wenn heute viele bedrückende, belastende und erschreckende Ereignisse auf der Welt die Menschen bewegen würden – und es gebe viele Unsicherheiten -, “ist das Ereignis von Bethlehem nicht umzubringen”, wie Kothgasser betonte. Das Weihnachtsgeschehen breche immer wieder durch, da und dort und überall, als Sehnsucht, als Hoffnung, als Verheißung

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 10:35 auf https://www.salzburg24.at/archiv/kothgasser-weihnachten-ist-eine-zeit-der-wende-59608624

Kommentare

Mehr zum Thema