Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Kröll und Feuz siegten ex aequo

Der erste von zwei Weltcup-Super-G hat am Freitag in Kvitfjell einen Hundertstel-Krimi und einen Ex-aequo-Sieg durch den Österreicher Klaus Kröll und den Schweizer Beat Feuz gebracht.

Die beiden siegten drei Hundertstel vor dem Norweger Kjetil Jansrud und feierten jeweils ihren fünften Weltcupsieg. Feuz entriss durch seinen Triumph gleich im ersten von drei Speedrennen in Norwegen dem Österreicher Marcel Hirscher an dessen 23. Geburtstag wieder die Führung im Gesamtweltcup und liegt vor der Abfahrt am Samstag mit fünf Zähler vor dem Salzburger in Front.
Endstand:
1. Klaus Kröll AUT 1:32,35
. Beat Feuz SUI 1:32,35
3. Kjetil Jansrud NOR 1:32,38
4. Didier Cuche SUI 1:32,45
5. Aksel Lund Svindal NOR 1:32,52
6. Matthias Mayer AUT 1:32,84
7. Joachim Puchner AUT 1:32,92
8. Carlo Janka SUI 1:32,94
9. Erik Guay CAN 1:32,97
10. Max Franz AUT 1:32,98
11. Georg Streitberger AUT 1:33,06
12. Andreas Romar FIN 1:33,07
13. Jan Hudec CAN 1:33,21
14. Yannick Bertrand FRA 1:33,31
15. Johan Clarey FRA 1:33,37
16. Hannes Reichelt AUT 1:33,40
17. Christof Innerhofer ITA 1:33,52
18. Hans Olsson SWE 1:33,94
19. Adrien Theaux FRA 1:33,99
20. Florian Scheiber AUT 1:34,04
21. Werner Heel ITA 1:34,07
22. Didier Defago SUI 1:34,10
23. Andrew Weibrecht USA 1:34,18
24. Gauthier De Tessieres FRA 1:34,21
. Peter Fill ITA 1:34,21
26. Romed Baumann AUT 1:34,25
27. Stephan Keppler GER 1:34,30
28. Silvan Zurbriggen SUI 1:34,66
29. Marco Sullivan USA 1:34,82
30. Tobias Grünenfelder SUI 1:34,96
(APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.06.2019 um 08:27 auf https://www.salzburg24.at/archiv/kroell-und-feuz-siegten-ex-aequo-59318563

Kommentare

Mehr zum Thema