Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Kurzer Blick auf die Uhr: Drei Verletzte

Lofer – Ein Probeführerschein-Besitzer aus Lofer verursachte Freitagabend einen Unfall mit drei Verletzten und drei schrottreifen Autos.

Der 17-jährige kam im Loferer Ortsteil Hallenstein in einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn ab. Sein Pkw geriet ins Schleudern und prallte seitlich gegen das Auto eines 47-jährigen Münchners und frontal gegen das Fahrzeug einer 33-Jährigen Zellerin. Als Grund gab der junge Mann an, er habe kurz auf die Uhr gesehen.

Die 49-jährige Ehegattin des Bayern erlitt bei dem Unfall einen Nasenbeinbruch und einen Bruch des Brustbeins, ihr Ehegatte eine Stauchung der Halswirbelsäule. Der Rettungshubschrauber “Alpin Heli 6” brachte die beiden ins UKH Salzburg.

Die 33-jährige Hausfrau aus Zell am See brach sich ebenfalls das Nasenbein. Sie verbrachte die Nacht gemeinsam mit ihren beiden unverletzt gebliebenen Töchtern (17 und 20 Jahre alt) zur Beobachtung im das KH Zell am See – genau wie der Unfallverursacher selbst.

An zwei Fahrzeugen entstand Totalschaden, am dritten Pkw schwerer Sachschaden. Die Unfallstelle war von 18:48 Uhr bis 20:13 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Ein beim Probeführerscheinbesitzer durchgeführter Alkotest ergab 0,0 Promille. Die Freiwillige Feuerwehr Lofer war mit 26 Mann und drei Fahrzeugen, das Rote Kreuz St. Martin/L. mit neun Mann und drei Fahrzeugen vor Ort. Weiters waren drei Notärzte und der Rettungshubschrauber Alpin Heli 6 sowie fünf Beamte der Polizeiinspektion Lofer im Einsatz. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete zur Rekonstruktion des Unfallhergangs die Beiziehung eines gerichtlich beeideten Sachverständigen an.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 10:13 auf https://www.salzburg24.at/archiv/kurzer-blick-auf-die-uhr-drei-verletzte-59621602

Kommentare

Mehr zum Thema