Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Landescup: Anif brennt gegen SAK auf Revanche

Anif und Seekirchen sind am Dienstag im Landescup gefordert. Neumarkt hofft am Mittwoch auf den zweiten Pflichspielsieg der Saison.

Mit neun Spielern der zweiten Mannschaft tritt Seekirchen am Dienstag (18.30) in der dritten Landescuprunde in Schleedorf an. “Wir haben jetzt die dritte englische Woche in Serie, einige Spieler brauchen einfach eine Pause”, erklärt SVS-Trainer Markus Hoffmann, der von der “Ersten” nur Planötscher, Heimberger, Kirchberger, Stauber und Bosnjakovic dabei hat. “Die Meisterschaft geht einfach vor. Favorit sind wir sicher nicht, wenn wir ausscheiden ist es auch kein Beinbruch.”

Anif brennt auf Revanche

In der letzten Saison musste sich Anif im Landescup dem SAK geschlagen geben. “Wir wollen weiterkommen, wir treten mit dem Kampfmannschaftskader an. Es werden einige Spieler dabei sein, die zuletzt nicht zum Einsatz kommen sind”, erklärt Anif-Coach Thomas Hofer.

Unter anderem werden Hübl und Erlacher wieder mal in der Startelf stehen. Unterschätzen werden die Flachgauer den SAK sicher nicht. “Sie haben in den letzten Wochen gegen Kufstein und gegen Puch stark aufgezeigt. Wir werden die Partie sicher nicht zu locker nehmen”, so Hofer.

Zweiter Pflichspielsieg für Neumarkt?

Erst einen Sieg (14:0 in Faistenau) konnten die Neumarkter in dieser Saison einfahren. Und auch in der dritten Landescup-Runde darf man den Gegner ja nicht auf die leichter Schulter nehmen. Union Hallein ist derzeit erster der 1. Klasse Nord und besiegte in der letzten Saison im Landescup Straßwalchen. Fehlöen werden beim Regionalligisten Winklhofer, Lehenbauer, Bischof und Goiginger. “Wir nehmen das Spiel aber sehr ernst und wollen unbedingt aufsteigen”, fordert Neumarkt-Trainer Sebastian Bachleitner am Mittwoch (18) einen Sieg.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 05:07 auf https://www.salzburg24.at/archiv/landescup-anif-brennt-gegen-sak-auf-revanche-59623399

Kommentare

Mehr zum Thema