Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Landesliga: Hallein und Hallwang besiegten Angstgegner

Zwei Mal hatte Anthering eine Serie des FC Hallein reißen lassen. In der 8. Runde der aktuellen Landesliga behielten die Salinenstädter die Oberhand. Der FC Pinzgau verlängerte seine Serie gegen Henndorf und gewann 3:0.

Pinzgau - Henndorf 3:0: Der FC Pinzgau ist nun schon seit sechs Runden ungeschlagen, feierte gegen Henndorf den zweiten Sieg in Folge. Und wie schon gegen Straßwalchen hieß der Matchwinner wieder Robert Fekete. Der Unger erzielte seinen dritten Doppelpack in Folge.

Das 0:2 schossen sich die Henndorfer selbst. Ein Rettungsversuch von Spielertrainer Langmann lenkte den Ball unhaltbar in die eigenen Maschen.

Anthering - FC Hallein 0:2: Die Formkurve des FC Hallein zeigt wieder steil nach oben. Die Salinenstädter warfen am Dienstag St. Johann aus dem Landescup und beendeten am Samstag die Negativserie gegen Anthering. Die Heimischen waren vor dem Tor glücklos und  vergaben durch Klaushofer (5./Stange) und Pichler (52.) zwei dicke Sitzer. Aber nicht nur die Stürmer, auch Torhüter hatte seinen Anteil an der langen Torlosigkeit. Er war zweimal am Posten. Die Tore fielen jeweils aus einem Gestocher im Strafraum.

Hallwang - Straßwalchen 4:2: Auch Hallwang hat einen Angstgegner weniger. Die Hallwanger schoss Trainer Josef Bauers Ex-Klub nach 0:2-Rückstand noch mit 4:2 ab.

Die Pausen-Standpauke Bauers hatte gewirkt, denn die vor der Pause wie gelähmt wirkenden Hallwanger kamen wie verwandelt aus der Kabine. Alle vier Treffer fielen innerhalb von zehn Minuten. Mann des Tages war Denis Andric, der drei der vier Treffer vorbereitete. In Führung waren die Straßwalchner durch zweit Treffer aus dem Spiel von Milan Pavlovic.

Neumarkt - Zell am See 2:0: Arbeitssieg für den Tabellenführer, für den wieder einmal Fredi Zieher die Kohlen aus dem Feuer holte. Er traf in der 82. Minute, nachdem Promberger zuvor zweimal mit Schussversuchen gescheitert war.

Die Wallerseer hatten auch schon vorher einige Chancen, während die Zeller zwar gut mitspielten, aber vor dem Tor zu harmlos agierten.

Sehenswert war das 2:0, das Fenninger per 25-m-Hammer erzielte.

Puch - Bischofshofen 5:0: Bischofshofen präsentierte sich erschreckend schwach, Puch schoss sich den Frust von drei Niederlagen in Serie von der Seele. Für Brunnauer und Mirkovic waren es die ersten Saisontore. Überzeugend diesmal auch Mario Haslauer, der an drei der fünf Treffern beteiligt war.

Pinzgau - Henndorf 3:0 (1:0). Tore: Fekete (21., 67.), Benedek (76.). Die Besten: Fekete, Ortner bzw. niemand. 200, Armstorfer.Anthering - FC Hallein 0:2 (0:0). Tore: Golser (78.), Hannes Höllbacher (82.). Die Besten: Ausweger, Pfoser bzw. Josef Höllbacher, Radic, Schachner, Eckert, Golser. 150, Schober.Hallwang - Straßwalchen 4:2 (0:2). Tore: Sommer (48.), Wolkerdsdorfer (54.), Maier (56.), Rzepecki (58.) bzw. Pavlovic (26., 43.). Die Besten: Pauschallob bzw. Pavlovic. 150, R. Riedel. 

Neumarkt - Zell am See 2:0 (0:0). Tore: Zieher (82.) Fenninger (89.). Gelb-rote Karte: Fischer (Zell, 52.). Die Besten: Weber, Bischof, Zieher, Fenninger bzw. Ofensberger, Schwab. 150, Klaushofer.

Puch - Bischofshofen 5:0 (3:0). Tore: Mirkovic (13.), Brunnauer (19.), Mandl (33.), Pavlovic (55./Elfer), Tiefenbacher (84.).

1. TSV Neumarkt  880023:518242. SAK 1914  752018:810173. FC Hallein 04  851215:141164. USC Eugendorf  742112:75145. FC Pinzgau Saalfelden  833216:88126. SV Hallwang  833218:144127. FC Puch  832314:131118. SV Anthering  831414:131109. FC Zell am See  831414:17-31010. Union Henndorf  82249:11-2811. ASK Salzburg  72149:13-4712. SV Straßwalchen  82157:18-11713. SK Bischofshofen  80266:22-16214. USK Piesendorf  70167:19-121 
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.06.2019 um 09:18 auf https://www.salzburg24.at/archiv/landesliga-hallein-und-hallwang-besiegten-angstgegner-59600983

Kommentare

Mehr zum Thema