Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Landesliga: Jasmin Hamidovic trifft wieder

Aufatmen in Anthering. Der abstiegsbedrohte SV besiegte am Sonntag den ASK Salzburg trotz 0:1-Rückstand noch mit 4:1. Mann des Tages war Jasmin Hamidovic, der seine siebenmonatige Ladehemmung mit einem Doppelpack beendete.  Video 

Das letzte Mal hatte Antherings Nummer 10 am 6. September 2008 getroffen - damals ebenfalls gegen den ASK. “Ich hätte natürlich gern schon früher getroffen, aber die drei Punkte gegen den ASK waren wichtig im Abstiegskampf”, so der Doppetorschütze.

Die Städter erwischten allerdings den besseren Start. Ismet Hurtic stellte bereits nach zwei Minuten durch einen Freistoß auf 0:1. Der Schock saß danach tief, bei den Antheringern. So dauerte es etwa 20 Minuten, bis die Heimischen richtig ins Spiel fanden. Der Ausgleich gelang Hamidovic per Kopf noch vor dem Pausenpfiff.

Nach der Pause und einigen Umstellungen durch Trainer Herbert Luginger waren die Antheringer das bessere Team. Auch, weil hinten Torhüter Pfoser einen guten Tag erwischte und die wenigen Möglichkeiten des ASK zunichte machte.

Beim 2:1 (Freistoß von Semir Bosnjakovic) sah Keeper Groiss schlecht aus, beim 3:1 durch Joker Christian Niedermüller und beim 4:1 (Hamidovic per Kopf) war er chancenlos.

“In unserer derzeitigen Situation wird jeder Fehler bestraft”, war ASK-Trainer Wolfgang Dietinger nach dem Schlusspfíff sauer.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.05.2021 um 12:46 auf https://www.salzburg24.at/archiv/landesliga-jasmin-hamidovic-trifft-wieder-59616703

Kommentare

Mehr zum Thema