Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Lawinenwarnstufe 5 in den Salzburger Nordalpen

Salzburg – Die anhaltenden Schneefälle haben die Lawinensituation in Salzburg noch einmal verschärft. Für die Nordalpen wurde bereits die höchste Lawinenwarnstufe 5 ausgerufen. Video 

In den Salzburger Nordalpen hat es in den vergangenen vier Tagen 1,5 Meter Neuschnee gegeben – eine Niederschlagsmenge, die nur alle sieben Jahre auftritt, wie die Lawinenwarnzentrale der Landesregierung der APA am Dienstag sagte. Damit drohen Lawinen mit ungewöhnlich großer Reichweite auch in jenen Regionen, wo sonst selten Schneebretter abgehen, weshalb Lawinenwarnstufe 5 ausgerufen wurde. In den Salzburger Tauern herrscht weiterhin Warnstufe 4, in den Nockbergen Warnstufe 3.

Verkehrsbehinderungen werden auch von anderen Straßen gemeldet: Wegen Lawinengefahr gesperrt wurden u.a. die B99 (Katschberg-Straße) zwischen zwischen Obertauern und Mauterndorf, die B159 (Salzachtal-Straße) zwischen Pass Lueg und Tenneck, die B164 (Hochkönig-Straße) zwischen Mühlbach am Hochkönig und Hinterthal, die B165 (Gerlos-Straße) zwischen Krimml und Tirol sowie die P1 (Felbertauern Mautstraße) zwischen Mittersill und Matrei und die Felbertal-Straße zwischen Faistenau und Ebenau.

Da sich aufgrund der tagelangen, nahezu ununterbrochenen Niederschläge auf den Dächern der Schnee meterhoch türmte, ließen zahlreiche Hausbesitzer ihre Dächer abschaufeln. Nicht nur Dachdeckerfirmen, auch die Feuerwehr wurde zu Hilfe gerufen, wie zum Beispiel in Faistenau und Eben im Pongau. In vielen Salzburger Landgemeinden wurden vorsorglich auch die Schuldächer von den Schneemassen befreit. Das Bundesheer hielt vier Lawinenzüge in Alarmbereitschaft, die insgesamt 150 Soldaten seien bisher noch nicht angefordert worden, berichtete Militärsprecher Gerald Gundl.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 09:14 auf https://www.salzburg24.at/archiv/lawinenwarnstufe-5-in-den-salzburger-nordalpen-59613250

Kommentare

Mehr zum Thema