Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Leiden für "Dancing Stars"

Knapp vor dem Start der neuen "Dancing Stars"-Staffel ist nicht sicher, ob alle Kandidaten über's Tanzparkett fegen können: Dieter Chmelar, Reinhard Nowak und Alfons Haider haben sich nämlich schmerzhafte Verletzungen zugezogen.

Mehr als fünfzig Trainingsstunden hat jeder der zwölf neuen "Dancing Stars" bereits absolviert - was sich aber leider nicht nur positiv ausgewirkt hat: Zwar haben sich die tänzerischen Fähigkeiten der Promis stark verbessert, doch nicht alle sind verletzungsfrei geblieben. Chmelar, Nowak und Haider leiden!

Autsch!

"Drei Lendenwirbel sind verschoben, die Bandscheiben entzündet. Ich bekomme in der Früh und am Abend Infusionen, dazwischen werde ich vom Osteopathen behandelt. Vor der Show erhalte ich noch eine Infusion - dann sind die Schmerzen im Griff", verriet ORF-Star Dieter Chmelar, der außerdem an einer beidseitigen Sehnenscheidenentzündung leidet, der Tageszeitung "Österreich". "Alle Stricke können reißen, aber bitte nicht die Bänder. Meine größte Sorge ist, wie ich die Showtreppe herunterkomme", gestand Chmelar im ORF-Interview.

Reinhard Nowak geht es körperlich ebenfalls nicht bestens: der Kabarettist soll sich Anfang März einen Haarriss im Knöchel zugezogen haben, angeblich kann er seither nicht einmal richtig gehen. Außerdem soll ihn ein Knochenmarködem plagen. Trotzdem freut sich Nowak schon auf die erste Show: "Ich habe geglaubt, ich muss das Ganze noch vor der ersten Show abbrechen. Dabei hat mich der Ehrgeiz gepackt, und ich möcht es jetzt echt wissen, wie weit ich als absoluter Wappler mit dem Tanzen kommen kann."

Und auch Multitalent Alfons Haider laboriert an einer schmerzhaften Verletzung, und ist auf Schmerzmittel angewiesen, um weiterhin tanzen zu können: "Der hat sich zwei Rippen bei einer Hebefigur gebrochen, aber verzieht keine Miene. Er ist mein Held!", verriet Kollege Dieter Chmelar.

(seitenblicke.at/foto:dapd)

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.08.2019 um 04:31 auf https://www.salzburg24.at/archiv/leiden-fuer-dancing-stars-59183665

Kommentare

Mehr zum Thema