Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Lenker bei Unfall mit Ferrari im Bezirk Schärding verletzt

Bei einem Unfall mit einem Ferrari Dienstagnachmittag im Bezirk Schärding in Oberösterreich ist der 39-jährige Lenker des Boliden verletzt worden. Der Mitarbeiter einer Tuning-Firma war bei einer Probefahrt gegen einen Container gekracht. Die Einsatzkräfte befreiten ihn, teilte das Bezirksfeuerwehrkommando Schärding  mit.

Der Unfall mit dem laut ORF-Radio Oberösterreich 400 PS starken und bis zu 300 km/h schnellen Ferrari ereignete sich gegen 17 Uhr. Der entstandene Schaden beträgt mehrere 10.000 Euro, neu kostet der Ferrari über 130.000 Euro.

Erst vergangene Woche hatte im Bezirk Wiener Neustadt ein 19-Jähriger einen Ferrari zu Schrott gefahren. Er kam mit leichten Verletzungen davon, sein 18-jähriger Beifahrer wurde schwer verletzt. Bereits im Juni war ein 42-jähriger Welser auf der Pyhrnautobahn (A9) mit einem Ferrari ins Schleudern geraten und gegen eine Betonleitwand geprallt. Der Lenker und seine 34 Jahre alte Beifahrerin wurden verletzt. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 06:01 auf https://www.salzburg24.at/archiv/lenker-bei-unfall-mit-ferrari-im-bezirk-schaerding-verletzt-59262991

Kommentare

Mehr zum Thema