Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Lkw-Brand auf der Tauernautobahn

Zederhaus - Ein Sattelkraftfahrzeug geriet am Donnerstagnachmittag auf der A10, Tauernautobahn, in Brand. Der Fahrzeuglenker konnte das brennende Fahrzeug auf Höhe der Gemeinde Zederhaus am Pannenstreifen abstellen.

Am Donnerstag, gegen 16.15 Uhr lenkte ein 30-jähriger Slowene ein Sattelkraftfahrzeug auf der A 10 (Tauernautobahn), von Salzburg kommend in Richtung Villach. Kurz nach dem Tauerntunnel wurde er, laut einer Presseaussendung der Sicherheitsdirektion Salzburg, von einem anderen Fahrzeuglenker darauf aufmerksam gemacht, dass das Sattelzugfahrzeug bereits in Brand geraten ist. Der Lkw-Fahrer stellte das Sattelkraftfahrzeug auf dem Pannenstreifen auf Höhe der Gemeinde Zederhaus ab. Der Fahrzeugbrand konnte rasch von der Freiwilligen Feuerwehr Zederhaus (zwei Fahrzeuge, zehn Mann) gelöscht werden. Aufgrund des Brandes wurde das Sattelzugfahrzeug bzw. die Vorderwand des Sattelaufliegers beschädigt. Welcher Schaden an der Ladung, ca. 180 – 190 Stücke Motoren, bzw. am Sattelkraftfahrzeug entstanden ist, ist derzeit nicht bekannt. Der Brand war vermutlich, laut Angaben des Lenkers, aufgrund eines technischen Defektes ausgebrochen. Bei den Löscharbeiten war der Tauerntunnel in Fahrtrichtung Villach bis 17.55 Uhr für jeden Verkehr gesperrt, bzw. ab diesem Zeitpunkt, aufgrund der Bergungsarbeiten nur einspurig passierbar.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.08.2019 um 03:08 auf https://www.salzburg24.at/archiv/lkw-brand-auf-der-tauernautobahn-59601037

Kommentare

Mehr zum Thema