Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Lkw-Brand auf Umfahrung Bischofshofen

St. Johann, Bischofshofen – Völlig ausgebrannt ist am Donnerstagvormittag das Führerhaus eines Lkw, der auf der Umfahrung Bischofshofen in Fahrtrichtung A10 unterwegs war. Die B 311 wurde bei der Auffahrt zur A10 für ca 35 Minuten total gesperrt. 

Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes hat ein Lkw auf der Umfahrung Bischofshofen bei St. Johann am Donnerstagvormittag um 9.30 Uhr Feuer gefangen. Wie der 39-jährige deutsche Lkw-Lenker berichtete, sei plötzlich Rauch aus dem Armaturenbrett gekommen. Der Mann habe daraufhin seinen Lkw nur noch schnell am Fahrbahnrand abgestellt und sei geflüchtet, kurze Zeit darauf stand das Führerhaus bereits im Vollbrand.

Die Feuerwehr Bischofshofen rückte mit fünf Fahrzeugen und 20 Mann zur Unfallstelle aus. Die Einsatzkräfte konnten den Brand rasch löschen. Die am Lkw geladenen Fenster und Türen wurden durch das Feuer nicht beschädigt, berichtete die Sicherheitsdirektion Salzburg.

 

 

Die B 311 musste in Fahrtrichtung Auffahrt zur A 10 für 35 Minuten total gesperrt werden, danach wurde der Verkehr einspurig vorbeigeleitet. Es bildete sich ein ca. vier kilometerlanger Rückstau, der sich nach Abschluss der Aufräumarbeiten schnell auflöste. Der Lkw-Lenker blieb unverletzt, berichtete die Polizei.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 05:14 auf https://www.salzburg24.at/archiv/lkw-brand-auf-umfahrung-bischofshofen-59615086

Kommentare

Mehr zum Thema