Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Lkw-Zug fing in der Stadt Salzburg Feuer und brannte fast aus

Salzburg-Stadt – Ein Lkw-Zug ist in der Nacht auf Donnerstag in der Münchener Bundesstraße in der Stadt Salzburg in Flammen gestanden. Der Lenker, ein 27-jähriger Kraftfahrer aus Graz, konnte sich selbst unverletzt aus dem Führerhaus ins Freie retten. 

Das Führerhaus brannte völlig aus; ein Großteil der Ladung – Sammelgut von der Essigflasche bis zur Badewanne – wurden fast vollständig vernichtet, so die Polizei.

Der Steirer befand sich im Kreisverkehr Richtung Freilassing, als im Führerhaus Feuer ausbrach und es kurz darauf völlig ausbrannte. Der Steirer verständigte die Berufsfeuerwehr, die mit 25 Mann und sechs Fahrzeugen ausrückte. Die Florianijünger mussten das gesamte Ladegut des Lkw-Zuges händisch ausladen und löschen. Aufgrund der Lösch- und Aufräumarbeiten war die Richtungsfahrbahn vom Kreisverkehr Mitte in Fahrtrichtung Freilassing von 22.35 Uhr bis 3.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.02.2021 um 05:38 auf https://www.salzburg24.at/archiv/lkw-zug-fing-in-der-stadt-salzburg-feuer-und-brannte-fast-aus-59601061

Kommentare

Mehr zum Thema