Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Lokalbahn kollidierte mit Pkw in Salzburg-Itzling

Salzburg-Stadt – Als ein 56-jähriger Salzburger am Mittwoch um 8.45 Uhr trotz Rotlichts die Eisenbahnkreuzung auf der Austraße bei Salzburg-Itzling überquerte, konnte der Lokführer einer Verschub-Lokomotive die Kollision mit dem Wagen nicht mehr verhindern.

Wie die Polizeidirektion Salzburg am Mittwochnachmittag berichtete, ereignete sich der folgenschwere Unfall als ein 56-jähriger Salzburger am Mittwochmorgen um 8.45 Uhr mit seinem Pkw auf der Austraße in Richtung Raiffeisenstraße fuhr. Trotz der rot leuchtenden Lichtsignalanlage überquerte der Mann die Eisenbahnkreuzung. Zur selben Zeit fuhr eine Verschub-Lokomotive der Salzburger Lokalbahn in Richtung Oberndorf. Obwohl der 53-jährige Lokführer den Pkw noch rechtzeitig bemerkte und eine Vollbremsung einleitete, konnte er die Kollision mit dem Pkw nicht mehr verhindern.

Der Wagen wurde am rechten hinteren Kotflügel durch den Puffer der Lokomotive erfasst. Der Lenker und seine Tochter überstanden den Unfall unverletzt. Die Unfallbeteiligten wurden einem Alkotest unterzogen, der jeweils negativ verlief. Der Zugverkehr wurde durch die Unfallaufnahme nicht beeinträchtigt. Die Höhe des Gesamtsachschadens ist derzeit nicht bekannt, meldete die Polizei.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 03:58 auf https://www.salzburg24.at/archiv/lokalbahn-kollidierte-mit-pkw-in-salzburg-itzling-59610847

Kommentare

Mehr zum Thema