Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Mauterndorf: Betrunkener 18-Jähriger knallt mit Feuerwehrauto gegen Hausmauer

Der 18-Jährige nahme das Kommandofahrzeug der Feuerwehr in Betrieb und verursachte damit einen Crash. Bilderbox
Der 18-Jährige nahme das Kommandofahrzeug der Feuerwehr in Betrieb und verursachte damit einen Crash.

Ein völlig betrunkener 18-jähriger Lehrling nahm Montagabend das  Kommandofahrzeug der Feuerwehr Mauterndorf (Lungau) in Betrieb und rammte damit eine Hausmauer.

Der 18-Jährige ist Mitglied der Feuerwehr Mauterndorf und hatte daher Zugang zur Zeugstätte. Nach dem Unfall wollte der 18-Jährige – er hatte 2,14 Promille intus – flüchten, konnte aber vom Tamsweger Bürgermeister und anderen Passanten eingeholt und bis zum Eintreffen der Polizei aufgehalten werden.

18-Jähriger aggressiv

Die Polizisten nahmen den Betrunkenen, der keinen Führerschein besitzt, zur Einvernahme mit. Dabei verhielt sich der 18-Jährige äußerst aggressiv gegenüber den Polizeibeamten, heißt es in der Aussendung der Polizei.

Mauterndorf: Fahrzeug schwer beschädigt

Am Kommandofahrzeug der Feuerwehr Mauterndorf entstand schwerer Sachschaden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Feuerwehr Tamsweg, die mit vier Mann ausgerückt war, räumte und säuberte die Unfallstelle.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.07.2019 um 08:12 auf https://www.salzburg24.at/archiv/mauterndorf-betrunkener-18-jaehriger-knallt-mit-feuerwehrauto-gegen-hausmauer-42583594

Kommentare

Mehr zum Thema