Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Mauterndorf: Betrunkener 18-Jähriger knallt mit Feuerwehrauto gegen Hausmauer

Der 18-Jährige nahme das Kommandofahrzeug der Feuerwehr in Betrieb und verursachte damit einen Crash. Bilderbox
Der 18-Jährige nahme das Kommandofahrzeug der Feuerwehr in Betrieb und verursachte damit einen Crash.

Ein völlig betrunkener 18-jähriger Lehrling nahm Montagabend das  Kommandofahrzeug der Feuerwehr Mauterndorf (Lungau) in Betrieb und rammte damit eine Hausmauer.

Der 18-Jährige ist Mitglied der Feuerwehr Mauterndorf und hatte daher Zugang zur Zeugstätte. Nach dem Unfall wollte der 18-Jährige – er hatte 2,14 Promille intus – flüchten, konnte aber vom Tamsweger Bürgermeister und anderen Passanten eingeholt und bis zum Eintreffen der Polizei aufgehalten werden.

18-Jähriger aggressiv

Die Polizisten nahmen den Betrunkenen, der keinen Führerschein besitzt, zur Einvernahme mit. Dabei verhielt sich der 18-Jährige äußerst aggressiv gegenüber den Polizeibeamten, heißt es in der Aussendung der Polizei.

Mauterndorf: Fahrzeug schwer beschädigt

Am Kommandofahrzeug der Feuerwehr Mauterndorf entstand schwerer Sachschaden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Feuerwehr Tamsweg, die mit vier Mann ausgerückt war, räumte und säuberte die Unfallstelle.

Aufgerufen am 25.04.2019 um 05:46 auf https://www.salzburg24.at/archiv/mauterndorf-betrunkener-18-jaehriger-knallt-mit-feuerwehrauto-gegen-hausmauer-42583594

Kommentare

Mehr zum Thema