Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Mehrere Alkolenker auf Salzburgs Straßen

Die Polizei zog gleich drei Alkolenker aus dem Verkehr, zwei davon verursachten einen Unfall. APA
Die Polizei zog gleich drei Alkolenker aus dem Verkehr, zwei davon verursachten einen Unfall.

Gleich drei Alkolenker zog die Polizei am Samstag und in der Nacht auf Sonntag auf Salzburgs Straßen aus dem Verkehr. Zwei davon verursachten einen Unfall.

Ein 28-jähriger Pongauer prallte Sonntagfrüh mit seinem Pkw im Kreisverkehr Stegenwald im Gemeindegebiet von Werfen (Tennengau) in eine Betonleitplanke. Er war zuvor von der Tauernautobahn A10 aus Richtung Salzburg kommend auf die Bundesstraße B156 abgefahren. Der Lenker blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand vermutlich Totalschaden. Ein Alkotest ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Der Führerschein wurde ihm abgenommen, berichtet die Polizei in einer Presseaussendung am Sonntag.

Crash in Kuchl

Weiters kam es auf der B 159 im Ortgebiet von Kuchl (Tennengau) zu einem Verkehrsunfall: Eine alkoholisierte Fahrzeuglenkerin kollidierte seitlich mit ihrem Fahrzeug mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, in welchem sich zwei Frauen befanden, seitlich kollidierte. Der alkoholisierten Lenkerin wurde vor Ort der Führerschein abgenommen und sie wurde zu ärztlichen Kontrolle in das Krankenhaus eingeliefert. Die beiden anderen Frauen blieben unverletzt.

Alkolenkerin angehalten

Trotz aufrechtem Führerscheinentzug und in schwer alkoholisiertem Zustand fuhr Samstagnachmittag eine 61-jährige Frau in Seekirchen (Flachgau) mit ihrem Auto zu einem Einkaufsgeschäft. Ein couragierter Zeuge verständigte die Polizei. Der durchgeführte Alkotest ergab einen Wert von 2,5 Promille.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 19.10.2019 um 07:45 auf https://www.salzburg24.at/archiv/mehrere-alkolenker-auf-salzburgs-strassen-42639001

Kommentare

Mehr zum Thema