Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Mehrere Verletzte bei Skiunfällen im Pongau

Insgesamt wurden alleine im Ponau bereits acht Menschen bei Skiunfällen verletzt. Bilderbox
Insgesamt wurden alleine im Ponau bereits acht Menschen bei Skiunfällen verletzt.

Das Traumwetter am Wochenende in Salzburg hat viele Wintersportler auf die Skipisten gelockt, was bis Sonntag schon einige Unfälle zur Folge hatte.

Nicht nur in Obertauern kam es am Samstag zu Kollisionen von Skifahrern mit insgesamt fünf Verletzten. Auch in Wagrain stießen Skifahrer zusammen, insgesamt wurden drei Personen schwer verletzt. Zwei unbekannte Unfallteilnehmer begingen Fahrerflucht.

Eine 74-jährige Pensionistin aus Oberösterreich erlitt einen Oberschenkelhalsbruch. Der Skifahrer, mit dem sie am Samstag um 10.30 Uhr auf der Piste "Rote 8er" kollidiert war, fuhr einfach weiter und kümmerte sich nicht um die Verletzte. Ähnlich erging es fast zeitgleich einer 54-jährigen Niederländerin. Sie stieß bei der Ausstiegsstelle der "Grafenberg-Express"-Bahn mit einem männlichen Skifahrer zusammen, der sich ebenfalls gleich aus dem Staub machte. Die Frau zog sich einen Schienbeinkopfbruch zu.

Schwer verletzt per Heli ins Spital

Am Samstagnachmittag krachten dann noch ein 28-jähriger Däne und ein 64-jähriger Niederländer bei der "Spathkogel-Kreuzung" ineinander. Der Pensionist erlitt so schwere Verletzungen, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Schwarzach gebracht werden musste.

Skifahrer begeht Fahrerflucht

Fünf Wintersportler sind am Samstag bei Skiunfällen im Salzburger Skigebiet Obertauern zum Teil schwer verletzt worden. Sie waren mit anderen Skifahrern kollidiert. Ein unbekannter Pistenbenützer beging Fahrerflucht, nachdem er nahe der Bergstation Seekareck mit einem 43-jährigen Skifahrer kollidiert war. Der Deutsche erlitt einen Bänderriss am rechten Knie. Er wurde im Spital operiert.

Unter den weiteren Verletzungsopfern befanden sich laut Polizei ein 58-jähriger Burgenländer aus Mattersburg, ein 44-jähriger Salzburger, ein 20-jähriger Burgenländer und ein 39-jähriger Kärntner. Bei den Verletzungen handelte es sich um einen Schulterbruch, eine Prellung am Oberkörper, einen Bänderriss an der Schulter und eine leichte Armverletzung. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 04.03.2021 um 02:37 auf https://www.salzburg24.at/archiv/mehrere-verletzte-bei-skiunfaellen-im-pongau-44925976

Kommentare

Mehr zum Thema