Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Messerattacke: Salzburger wurde vom Schlichter zum Opfer

Ein 26-jähriger Salzburger ist am Sonntag in den frühen Morgenstunden in Wals durch Messerstiche schwer verletzt worden. Der Salzburger wollte einen Streit zwischen zwei jungen Männern schlichten.

Ein 20-Jähriger fühlte sich dadurch bedroht, zog ein Butterflymesser und rammte es fünfmal in den Rücken des 26-Jährigen. Der Messerstecher wurde festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt Salzburg eingeliefert, so die Polizei.

Zwischen einem 20-Jährigen aus der Stadt Salzburg und seinem 22-jährigen Bekannten kam es auf dem Nachhauseweg zu einer verbalen Auseinandersetzung. Diesen Streit bemerkte der 26-jährige Salzburger und wollte schlichtend eingreifen.

Der 20-Jährige fühlte sich bedroht, zog das Messer und verletzte den Mann schwer. Über Notruf wurde die Polizei verständigt, die den Täter nach kurzer Zeit festnahm. Ein Alkotest ergab bei ihm 0,96 Promille. Das Messer wurde sichergestellt. Der schwer verletzte 26-Jährige mit der Rettung in das Landeskrankenhaus Salzburg gebracht.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.05.2021 um 12:16 auf https://www.salzburg24.at/archiv/messerattacke-salzburger-wurde-vom-schlichter-zum-opfer-59615146

Kommentare

Mehr zum Thema