Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Michael Aufhauser feiert Sechziger mit großem Fest

Trotz brütender Hitze ließ es sich am Samstagnachmittag eine Hundertschaft an Prominenten, Freunden und "Aiderbichlern" nicht nehmen, dem Gründer des Gnadenhofes Gut Aiderbichl, Michael Aufhauser, im Salzburger Henndorf zum 60. Geburtstag zu gratulieren.

In einem Festzelt, das von der Größe her selbst jenes beim traditionellen Rupertikirtag in der Salzburger Altstadt in den Schatten stellen dürfte, wurde Aufhauser entsprechend gefeiert.

Karl Moik gratuliert Aufhauser singend

"Alle Menschen, die Schwächeren helfen, haben heute ebenfalls Geburtstag", galten Aufhausers Gedanken selbst am eigenen Jubeltag den Tieren. Der frühere Musikantenstadl-Moderator Karl Moik sang dem Geburtstagskind ein Ständchen, und Schauspieler Karl Merkatz gab sogar eine kurze Lesung. Für musikalischen Schwung sorgte außerdem die Musikkapelle Henndorf, für die der Gastgeber auch den Taktstock schwang. Weitere Festgäste waren unter anderem der Sänger und Schauspieler Roberto Blanco, der sich inzwischen ebenfalls im Salzburger Flachgau niedergelassen hat, und die Schauspielerin Grit Böttcher.

Zum Sechziger eine Torte mit Tieren aus Marzipan

Viele Freunde hatten Aufhausers ausdrücklichen Wunsch, anstelle von Geschenken für "Hunde und Katzen in Not" zu spenden, zumindest insofern ignoriert, als sie trotzdem mit Geschenk erschienen sind. Unter anderem wurde dem Sechziger eine Torte mit Tieren aus Marzipan überreicht. Das Spendenkonto wurde dennoch kräftig "gefüttert": Denn schon vor dem Geburtstagsfest waren dort innerhalb der ersten drei Tage nach dem Aufruf 126.000 Euro eingelangt.

Aufhauser: "Geburtstag ist keine eigene Leistung"

"Der Geburtstag ist keine eigene Leistung, man wird in die Wiege gelegt, gefüttert, man müsste ja eigentlich seine Mutter feiern", sagte der Gründer von Gut Aiderbichl. Vor zwölf Jahren legte der ehemalige Manager eines US-Reisekonzerns im Salzburger Flachgau den Grundstein für das erste Tierasyl. Inzwischen gehören zu Gut Aiderbichl 20 Gnadenhöfe in Österreich, Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Mehr als 2.000 gerettete Tiere leben auf den Gütern - allein 500 der 700 Schützlinge in Henndorf kennt Michael Aufhauser beim Namen. 30 bis 40 in Not geratene Tiere werden pro Woche aufgenommen. Aiderbichl zählt 250 Mitarbeiter und rund 40.000 Mitglieder, im Schnitt kommen pro Tag 50 neue hinzu. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 11:22 auf https://www.salzburg24.at/archiv/michael-aufhauser-feiert-sechziger-mit-grossem-fest-59336860

Kommentare

Mehr zum Thema