Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Mit 200 km/h auf der Tauernautobahn: Polizei stoppte Raser im Lungau

Die Polizei stoppte den Raser in St. Michael im Lungau. Bilderbox
Die Polizei stoppte den Raser in St. Michael im Lungau.

Viel schneller als erlaubt war am Freitagnachmittag ein 40-Jähriger mit seinem Auto auf der Tauernautobahn in Salzburg unterwegs. Der Slowene hatte bei Flachau (Pongau) eine Zivilstreife überholt.

Wenig später war er mit rund 200 km/h unterwegs, und einen Baustellenabschnitt durchfuhr er anstellte der erlaubten 60 Stundenkilometer mit rund 150 km/h, informierte die Polizei am Samstagnachmittag.

In St. Michael gestoppt

Im Tauerntunnel - hier gilt Tempo 100 - registrierte die Steife eine Geschwindigkeit von etwa 160 km/h. In St. Michael im Lungau stoppte schließlich eine zweite Streife den Raser, hob eine Sicherheitsleistung ein und nahm dem 40-Jährigen den Führerschein ab. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 05.03.2021 um 02:14 auf https://www.salzburg24.at/archiv/mit-200-km-h-auf-der-tauernautobahn-polizei-stoppte-raser-im-lungau-45051169

Kommentare

Mehr zum Thema