Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Modelleisenbahn-Hersteller Fleischmann setzt Sozialplan um

Bergheim – Der schwer angeschlagene Modelleisenbahn-Hersteller Fleischmann wird knapp 100 Mitarbeiter entlassen und den Betrieb mit 130 Beschäftigten fortführen.

Der zur österreichischen Modelleisenbahn Holding GmbH aus Bergheim bei Salzburg gehörende schwer angeschlagene deutsche Modelleisenbahn-Hersteller Fleischmann wird knapp 100 Mitarbeiter abbauen und den Betrieb mit 130 Beschäftigten fortführen. 88 betroffene Mitarbeiter haben sich nun entschieden, mit Jahreswechseln den vorgeschlagenen Sozialplan anzunehmen, teilte die Holding am Montag mit.

“Wir stehen zum Unternehmen und zum Standort Heilsbronn in der restrukturierten Form”, sagte Holding-Chef Leopold Heher. Das Unternehmen müsse in die Gewinnzone zurück, um nachhaltig lebensfähig zu sein. Der Sozialplan sieht vor, dass den Mitarbeitern in der Transfergesellschaft 80 Prozent ihres Nettolohnes bezahlt werden. Dort sind sie zwölf Monate in einem regulären Angestelltenverhältnis beschäftigt. Sofort beim Übertritt erhalten sie die vereinbarte Abfertigung. Fleischmann wird für den Sozialplan mehr als 3 Mio. Euro ausgeben.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.05.2021 um 11:08 auf https://www.salzburg24.at/archiv/modelleisenbahn-hersteller-fleischmann-setzt-sozialplan-um-59630275

Kommentare

Mehr zum Thema