Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Mordalarm in Tacherting

Tachtering (Bayern) – Sonntagfrüh gegen 04.00 fand die Polizei in Tacherting zwei leblose Männer vor. Aufgrund der Verletzungen gehen die Beamten von einem Gewaltverbrechen aus.

Kurz nach 04.00 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf über zwei verletzte Personen an der Kraftwerkstraße. Die anfahrende Polizeistreife fand kurz darauf zwei leblose männliche Personen in einem kleinen Waldstück neben der Fahrbahn auf. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod der Männer feststellen. Auf Grund der Auffindsituation muss von einer Gewalttat ausgegangen werden.

Zwischenzeitlich konnten die beiden Getöteten identifiziert werden. Es handelt sich um 37- und 44-jährige Männer aus dem Gemeindegebiet Tacherting. Nach bisherigen Erkenntnissen kamen die Männer durch massive Gewalteinwirkung auf den Oberkörpers ums Leben. Von der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde zur näheren Klärung eine Obduktion der Leichen angeordnet.

Im Zuge der Fahndung und Ermittlungen wurden mehrere Männer vorläufig festgenommen. Eine mögliche Tatbeteiligung wird derzeit geprüft. Die Suche nach einem Tatwerkzeug verlief bisher negativ.

Am Einsatz der Polizei waren am Sonntag bis zu 100 Kräfte beteiligt. Neben der örtlich zuständigen Polizeiinspektion Trostberg waren auch Streifen der benachbarten Dienststellen und der Operativen Ergänzungsdienst Traunstein eingesetzt. Die sachbearbeitende Kripo Traunstein wurde unterstützt durch die Kripo Mühldorf und den Kriminaldauerdienst. Für Suchmaßnahmen nach Spuren, bzw. einem möglichen Tatwerkzeug waren Kräfte der Bereitschaftspolizei aus Dachau eingesetzt. Die Feuerwehr Tacherting war am frühen Morgen aufgerufen worden, leuchtete die Fundstelle aus und gewährleistete Absperrmaßnahmen. Vor Ort waren auch Vertreter von Staatsanwaltschaft Traunstein und Rechtsmedizin München

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 04:12 auf https://www.salzburg24.at/archiv/mordalarm-in-tacherting-59623459

Kommentare

Mehr zum Thema