Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Mozarteumorchester kooperiert mit dem kulturell schwachen Lungau

Das Salzburger Mozarteumorchester hat eine Partnerschaft mit Salzburgs kleinstem und kulturell noch wenig entwickelten Bezirk, dem Lungau, geschlossen. Das Orchester des Landes verschenkt 200 Karten an interessierte Lungauer für die Matinee am 10. Jänner im Großen Festspielhaus. Zudem wird das Salzburger “Festspielorchester” ein Gastspiel im geplanten und vermutlich 2012 fertiggebauten Kulturzentrum “Kubus 1024” in Tamsweg […]

Das Salzburger Mozarteumorchester hat eine Partnerschaft mit Salzburgs kleinstem und kulturell noch wenig entwickelten Bezirk, dem Lungau, geschlossen. Das Orchester des Landes verschenkt 200 Karten an interessierte Lungauer für die Matinee am 10. Jänner im Großen Festspielhaus. Zudem wird das Salzburger “Festspielorchester” ein Gastspiel im geplanten und vermutlich 2012 fertiggebauten Kulturzentrum “Kubus 1024” in Tamsweg geben.

“Keinesfalls handelt es sich bei dieser Aktion um ein Verschleudern unverkäuflicher Karten unserer Matinee”, so Vera van Hazebrouk, Geschäftsführerin des mit drei Mio. Euro öffentlich subventionierten Orchesters, heute, Freitag, bei einem Pressegespräch. “Die Karten im Wert von durchschnittlich 25 Euro pro Stück könnten wir leicht auch verkaufen. Es geht uns vielmehr um eine echte Verbindung zum Lungau. Auch dort wollen wir Präsenz zeigen und Fans gewinnen.” Die Eintrittskarten inkludieren nicht nur den Konzertbesuch, sondern gelten auch als Gutschein für das Salzburg Museum und für ein verbilligtes Mittagessen in St. Peter.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 01:15 auf https://www.salzburg24.at/archiv/mozarteumorchester-kooperiert-mit-dem-kulturell-schwachen-lungau-59630281

Kommentare

Mehr zum Thema