Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

MQ Vienna Fashion Week 2012: Paris, Mailand und London als Vorbilder

Mit der Vienna Fashion Week will Wien in Sachen Mode mitmischen. APA
Mit der Vienna Fashion Week will Wien in Sachen Mode mitmischen.

Das Mode-Fieber glüht im Herbst in Wien: Das Zelt am Vorplatz des Museumsquartiers öffnet von 12. bis 16. September wieder seine Pforten. Auf dem Laufsteg der MQ Vienna Fashion Week.12 wird fünf Tage lang junges Modedesign zu sehen sein, mit einem Schwerpunkt auf heimische Kreative.

An Messeständen können Besucher die Kollektionen der teilnehmenden Designer ebenfalls bewundern, anprobieren und auch kaufen. Den Organisatorinnen Elvyra Geyer, Zigi Mueller und Maria Oberfrank ist es auch bei der vierten Auflage der Veranstaltung ein Anliegen, das Schaffen der österreichischen Designer sichtbarer zu machen.

Neben Labels wie Callisti, Kayiko, Elfenkleid, Elke Freytag, Michel Mayer, Anelia Peschev, Pitour und Tiberius werden aber auch Modemacher aus Thailand und der Türkei, Rumänien und Polen erwartet.Wien als internationale Modestadt? "Paris, Mailand und London sind klar unsere Vorbilder, aber mit ihnen messen wollen wir uns zum jetzigen Zeitpunkt bewusst noch nicht", so die Initiatorinnen.

Internationale Vertreter auf der Fashionweek

Aus Thailand reisen etwa die Labels Pisces, Sane of Molly, Mosstories und Wonder Anatomie an. Das polnische Institut Wien präsentiert die Strickkollektionen der Designerin Lucja Wojtala, den Minimalismus von Damian Konieczny sowie das Modelabel Studio B3.

Weitere Infos zur Fashionweek und zu den Labels hier.

(APA/Red.)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 08:27 auf https://www.salzburg24.at/archiv/mq-vienna-fashion-week-2012-paris-mailand-und-london-als-vorbilder-41656999

Kommentare

Mehr zum Thema