Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Murenabgang auf Wohnhaus in Schattbach bei Eben

Eben – Eine abgehende Mure hat am Mittwochabend gegen 20 Uhr Teile eines Wohnhauses im Ortsteil Schattbach in Eben beschädigt. Verletzt wurde bei dem Murenabgang niemand; das Wohnhaus ist derzeit unbewohnt, meldete die Polizei.

Wie die Polizei berichtet, löste sich der Erdrutsch etwa 100 Meter oberhalb des Gebäudes und riß einige Bäume und Geröll mit sich. Die Schlammlawine beschädigte und verschmutzte in der Folge die Nordseite des Haupt- und Nebengebäudes. Darüber hinaus zerbrachen an der Westseite des Hauptgebäudes und an der Ostseite des Nebengebäudes zwei Fenster, durch die Geröllmassen in das Innere gelangten. Im Aussenbereich des Hauses wurden Gartenmauern und ein Schmiedeeisengeländer beschädigt.

Das Haus war zum Zeitpunkt des Murenabganges unbewohnt, da sich die Besitzer in Wien aufhalten. Es war daher niemand in Gefahr. Eine zufällig auf der Filzmooser Landesstraße vorbeifahrende Autolenkerin hatte den Murenabgang gesehen und zeigte dies der Sektorstreifenpatrouille an.

Der Landesfeuerwehrverband löste über die Bezirksleitstelle St. Johann bei der Freiwilligen Feuerwehr Eben Sirenenalarm aus. Die Feuerwehr Eben rückte daraufhin mit drei Fahrzeugen und 21 Mann aus und führte die entsprechenden Sicherungsmaßnahmen und Ableitung des Wassers vom Wohnhaus mit Sandsäcken durch. Der Katastrophenreferent der Bezirkshauptmannschaft St. Johann wurde von der Bezirksleitstelle in Kenntnis gesetzt, teilte die Sicherheitsdirektion Salzburg mit.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 04:55 auf https://www.salzburg24.at/archiv/murenabgang-auf-wohnhaus-in-schattbach-bei-eben-59620261

Kommentare

Mehr zum Thema