Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Nach dem Sex-Symbol der Krim-Annexion wird nun gefahndet

Poklonskaya gibt sich unbeeindruckt. youtube
Poklonskaya gibt sich unbeeindruckt.

Natalia Poklonskaya ist das hübsche Gesicht zur Annexion der Krim. Ein Youtube-Video trat einen regelrechten Hype um sie los. Doch nun droht ihr Ungemach: Sie ist zur Fahndung wegen Hochverrats ausgeschrieben.

Seit ihrem ersten Auftritt vor der Kamera ist Poklonskaya ein Youtube-Phänomen: Die 34-Jährige wirkt dabei unsicher, geradezu nervös. In Japan sorgte das Video für einen regelrechten Hype: Poklonskaya entspricht exakt dem Schönheitsideal weiblicher Manga-Stars. Wie welt.de berichtet, kamen allein 250.000 Klicks aus Japan. Ihre Facebook-Seite weist 80.000 "gefällt mir" Vermerke auf. Zeichnungen, Porträts und Fotomontagen machen derzeit die Runde.

Poklonskaya unbeeindruckt

Doch nun wird die Staatsanwältin selbst zur Zielscheibe der Justiz: Poklonskaya taucht auf der Website des ukrainischen Innenministeriums auf. Grund: Beteiligung am Hochverrat und an der Absetzung der verfassungsmäßigen Ordnung der Ukraine. Ihr drohen nun bis zu zehn Jahre Haft. Die junge Frau hatte zuvor das ihr angebotene Amt der Oberstaatsanwältin angenommen.

Poklonskaya gibt sich unbeeindruckt: "Ein Beispiel für die schmierige Politik, die Erpressung und den Druck" sei, den die amtierende ukrainische Regierung ausübe. Deren Ziel sei es, "unserer Bewegung zu schaden, die nur frei und in Ruhe in der Russischen Föderation leben" wolle. Eine Verhaftung muss sie aber nicht fürchten - zumindest, so lange sie auf der Krim bleibt.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.02.2021 um 11:38 auf https://www.salzburg24.at/archiv/nach-dem-sex-symbol-der-krim-annexion-wird-nun-gefahndet-45017611

Kommentare

Mehr zum Thema