Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Nach Erdrutsch: Hang in Thumersbach gesichert

Zell am See – Die Sofortmaßnahmen gegen die Hangrutschung in Thumersbach zur Sicherung eines Gebäudes sowie der Thumersbacher Landesstraße seien weitgehend abgeschlossen. Das teilte am Mittwoch der Pinzgauer Katastrophen­schutzreferent Kurt Reiter mit. Vorbericht: Hangrutschung bedroht Wohnhaus

Aufgrund des raschen Einsatzes musste das Haus Seeblick nicht evakuiert werden, und auch die Thumersbacher Landesstraße konnte schon nach kurzer Zeit wieder für den Verkehr freigegeben werden, berichtet das Land.

Auf Empfehlung des Landesgeologischen Dienstes werden demnächst die abgerutschten Massen vollständig abgetragen. Das Hangwassers wird in Form einer auf den Fels aufgebrachten Schüttung aus Schroppenmaterial bzw. Filterkies gefasst und die Drainage über einen kleinen Kontrollschacht in eine dichte Rohrleitung von ca. 20 Metern Länge ausgeleitet. Zu steile Böschungen sollen abgeflacht und die erdoffenen Flächen gegen Niederschläge mit Folien gesichert werden. Bis zum Frühlingsbeginn werden alle erdoffenen Flächen vollständig begrünt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 11:22 auf https://www.salzburg24.at/archiv/nach-erdrutsch-hang-in-thumersbach-gesichert-59615188

Kommentare

Mehr zum Thema