Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Nach Horrorcrash in Hof: Es war Sekundenschlaf!

Die 72-jährige Unfalllenkerin erlitt während der Fahrt einen Sekundenschlaf. Aktivnews
Die 72-jährige Unfalllenkerin erlitt während der Fahrt einen Sekundenschlaf.

Nach dem schweren Verkehrsunfall auf der Wolfgangsee-Straße (B158) in Hof bei Salzburg (Flachgau) mit einer Toten und sieben Verletzten am Montagnachmittag ist die Unfallursache offenbar geklärt.

Die 72-jährige Lenkerin des von Fuschl in Richtung Hof fahrenden Autos - die Pensionistin aus Hallstatt wurde bei dem Unfall selbst schwer verletzt - gab der Polizei gegenüber an, wegen Übermüdung und Sekundenschlafs auf die Gegenfahrbahn gekommen zu sein. Dort prallte ihr Wagen gegen 14.40 Uhr frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw.

Beifahrererin verstirbt noch an Unfallstelle

Die Beifahrerin der Pensionistin, eine 86-jährige Bekannte aus Bad Goisern, wurde bei dem Zusammenstoß schwerst verletzt. Trotz Reanimation durch den Notarzt und einer Hubschrauberbesatzung erlag die Frau nach einer Stunde noch am Unfallort ihren Verletzungen. Die zweite Lenkerin, eine 34-jährige Einheimische aus Hof, und ihre beiden Kleinkinder (drei und eineinhalb Jahre alt) wurden bei dem Zusammenstoß leicht, die Mutter der Frau (58) am Beifahrersitz schwer verletzt.

Auffällige Fahrweise bestätigt

In den Unfall war auch ein drittes Auto verwickelt: Ein 26-jähriger Mann aus Bad Ischl konnte einen Auffahrunfall gerade noch vermeiden. Der Oberösterreicher geriet durch das Ausweichmanöver allerdings ins Schleudern und touchierte eines der beiden Unfallwracks. Der Lenker blieb unverletzt, erlitt aber einen schweren Schock und musste ebenfalls ins Spital gebracht werden.

Die auffallende Fahrweise wurde laut Polizei von anderen Autofahrern, die hinter der Unfalllenkerin fuhren, bestätigt. Die Fahrgeschwindigkeit betrug laut den Zeugen rund 80 Stundenkilometer. Ein Alkotest bei allen drei Autolenkern verlief negativ. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.03.2021 um 06:49 auf https://www.salzburg24.at/archiv/nach-horrorcrash-in-hof-es-war-sekundenschlaf-41603185

Kommentare

Mehr zum Thema