Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Nach Salzburg-Wahl: Burgstaller will diese Woche verhandeln

Salzburg – Landeshauptfrau Gabi Burgstaller (S) will schon in dieser Woche Verhandlungen mit der ÖVP über die Bildung einer neuen Regierung aufnehmen.

Zumindest ein Vier-Augen-Gespräch mit VP-Obmann Wilfried Haslauer ist von der SPÖ-Landeschefin angepeilt. Aber auch schon Verhandlungen in Gruppen sind für sie denkbar, erklärte Burgstaller Montagvormittag vor dem Parteipräsidium. Die ÖVP wird Haslauer am Montagabend mit einem Verhandlungsmandat ausstatten.

 An einen personellen Neustart denkt die Landeshauptfrau nicht, auch nicht, was die Landesregierung angeht. Derzeit zeichneten sich hier keine Veränderungen ab, erklärte Burgstaller. Sie gehe davon aus, dass das Team gleich bleibe.

Salzburgs Bürgermeister Heinz Schaden (S) sah die zu hoch geschraubten Erwartungen als das Grundproblem für die SPÖ an. Damit seien viele Sympathisanten nicht zur Wahl gegangen. Dieses Problem habe es sowohl im Land als auch in der Stadt gegeben, vermutete Schaden.

Landeshauptmann-Stellvertreter David Brenner (S) konzedierte, dass man in Zukunft vielleicht auf gewisse Themen einen stärkeren Fokus legen müsse. Als Beispiel nannte er den Integrationsbereich. Immerhin seien viele Stimmen zu den Freiheitlichen abgewandert.

Die ÖVP wird Parteichef Wilfried Haslauer im Parteivorstand am Montagabend (18.00 Uhr) mit einem Verhandlungsmandat für die Regierungsbildung ausstatten. Die ÖVP habe ein “achtbares Ergebnis” erzielt, sagte Landesgeschäftsführer Anton Santner gegenüber der APA. Erster Ansprechpartner sei die SPÖ, ob man im Fall des Falles auch mit der FPÖ Gespräche führen werde, sei Haslauers Entscheidung: “Wir geben ihm das Verhandlungsmandat und er muss mit seinem Verhandlungsteam entscheiden, wie er weiter tut”, betonte Santner. Nachsatz: “Natürlich wird jetzt einmal mit der SPÖ gesprochen.”

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 12:22 auf https://www.salzburg24.at/archiv/nach-salzburg-wahl-burgstaller-will-diese-woche-verhandeln-59615194

Kommentare

Mehr zum Thema