Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Nach Unfall auf A 10: Eine Frau gestorben, ein Verletzter

Eine 67-jährige Pensionistin ist heute um 11.25 Uhr nach einem Unfall auf der Tauernautobahn verstorben. Das Fahrzeug krachte auf der A10 bei Anif ungebremst in eine Baumgruppe.

S24 war am Unfallort:

 

This video is not availabe anymoreFind more videos on www.salzburg24.at/video

 

Das Deutsche Ehepaar war Montagvormittag  mit dem Auto auf der A10, der Tauernautobahn in Richtung Deutschland unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache verlor der 69-jährige Lenker die Kontrolle über sein Auto, kam mit dem Fahrzeug rechts von der Fahrbahn ab und krachte schließlich ungebremst gegen eine Baumgruppe.

Seine 67 Jahre alte Ehefrau wurde dabei im Wrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr herausgeschnitten werden. Das Notarztteam des Rettungshubschraubers C6 versuchte die Schwerstverletzte noch 40 Minuten lang auf der Straße zu reanimieren. Für die Rentnerin kam aber jede Hilfe zu spät.

Ihr Ehemann wurde mit leichten Verletzungen und einem Schock ins Krankenhaus nach Salzburg gebracht.

Die Feuerwehren Grödig und Niederalm waren mit 22 bzw. 18 Mann im Einsatz.

Aufgrund des Unfalls musste die Tauernautobahn etwa eine Stunde gesperrt werden, es bildete sich ein Rückstau bis zur Anschlussstelle Urstein /Puch.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.05.2021 um 10:58 auf https://www.salzburg24.at/archiv/nach-unfall-auf-a-10-eine-frau-gestorben-ein-verletzter-59625250

Kommentare

Mehr zum Thema