Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Nadal ging bei Pressekonferenz zu Boden

Bei der Pressekonferenz nach seinem Drittrundensieg hat Rafael Nadal für eine Schrecksekunde gesorgt: Der Tennis-Weltranglisten-Zweite rutschte langsam von seinem Stuhl, legte sich auf den Boden.

"Pech, dass es nicht in der Umkleidekabine passiert ist"

Nach mehrminütiger Behandlung erklärte der Iberer, er habe vorne und hinten Krämpfe im rechten Oberschenkel gehabt. "Es ist Pech, dass es hier und nicht in der Umkleidekabine passiert ist", meinte der Titelverteidiger, der nach zehnminütiger Behandlung mit Massage und Eis die Pressekonferenz fortsetzte. "Es war nur ein Krampf, sehr schmerzhaft, aber nichts besonderes", sagte der 25-Jährige.

Auch sein US-Kollege Andy Roddick wollte den Zwischenfall nicht überbewerten. "Jeder einzelne Spieler hat Krämpfe. Wir laufen bei diesen unangenehmen Bedingungen viele, viele Kilometer, da sind Krämpfe alltäglich. Ein Krampf ist keine Verletzung", sagte Roddick. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2019 um 12:53 auf https://www.salzburg24.at/archiv/nadal-ging-bei-pressekonferenz-zu-boden-59264458

Kommentare

Mehr zum Thema