Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Nationalliga: Aufeinandertreffen der Titelfavoriten

In der 3. Runde der Eishockey-Nationalliga treffen am Samstagzwei Titelfavoriten aufeinander: Die Zeller “Eisbären” sind bei den Dornbirn “Bulldogs” zu Gast.

Ein schwerer Gang steht den Zeller Eisbären kommendes Wochenende bevor. In Dornbirn treffen sie auf einen der Titelfavoriten. Trotz des verpatzten Saisonauftaktes zeigten die Pinzgauer vergangenen Samstag gegen Feldkirch, dass man mit Trainer Pokel auf dem richtigen Weg ist. Trotz der beschränkten Trainingszeiten in Zell am See vergangene Woche, es fand ein Oldies-Turnier statt, will man im Ländle punkten. Keiner der Eisbären ist verletzt und Pokel kann mit vier kompletten Blöcken antreten.

Obwohl Dornbirn im Sommer auf dem Transfermarkt kräftig zugeschlagen hat, und die Mannschaft an allen Positionen verstärkt wurde, zeigt Bulldogs-Trainer Kjell Lindqvist viel Respekt vor den Salzburgern: “Zell am See ist mit den vielen erfahrenen Spielern für mich ein klarer Favorit auf die Meisterschaft. Auf uns wartet am Samstag viel harte Arbeit.”

Der Kapfenberger Eishockeyclub erwartet am Samstag das Farmteam der Red Bulls. Beide Mannschaften haben je drei Punkte auf dem Konto. Geht es nach Kapfenberg-Trainer Werner Kerth, sollen drei weitere Zähler hinzukommen: “Wir hoffen auf die Unterstützung der Fans. Wir werden kämpfen und alles versuchen, um zu gewinnen.”

EISHOCKEY NATIONALLIGA, 3. RUNDE - Samstag, 4. Oktober: Kapfenberg - RB Farmteam (19), Dornbirn - Zell am See, Bregenzerwald - Zeltweg, Feldkirch - Lustenau (alle 19.30).

1. Dornbirn220000005:1+462. Salzburg2101000012:5+733. Zell am See2101000010:6+434. Zeltweg 210100005:4+13

5. Lustenau

210100006:7-136. Kapfenberg210100005:7-237. Bregenzerwald210100007:12-538. Feldkirch200200004:12-80

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.09.2019 um 05:25 auf https://www.salzburg24.at/archiv/nationalliga-aufeinandertreffen-der-titelfavoriten-59603893

Kommentare

Mehr zum Thema