Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Neue Entdeckung: Kepler-37b ist der bisher kleinste Planet

Der Planet mit dem Namen "Kepler-37b" ist vermutlich eine luft- und wasserlose Gesteinswelt AP
Der Planet mit dem Namen "Kepler-37b" ist vermutlich eine luft- und wasserlose Gesteinswelt

Forscher der US-Raumfahrtbehörde NASA haben kürzlich einen weiteren Planeten entdeckt. Der bisher kleinste Planet trägt den Namen "Kepler-37b" und ist laut Thomas Barclay und seinem Team wahrscheinlich eine luft- und wasserlose Gesteinwelt.

Mithilfe des NASA-Weltraumteleskop "Kepler" war es möglich, den Mini-Planeten zu erspähen. Er befand sich mitsamt zweier Geschwister beim Stern Kepler-37. Laut dem britischen Fachblatt "Nature" hat der Planet einen Durchmesser von 3.800 Kilometern, und ist daher nur etwas größer als unser Mond (3500 km).

Planet oder Exoplanet?

Da die Internationale Astronomische Union (IAU) 2006 Planeten wissenschaftlich definiert hat, muss noch überprüft werden, ob Kepler-37b alle nötigen Kriterien erfüllt um die Bezeichnung "Planet" zu tragen. Streng genommen gilt diese Definition allerdings nur für Himmelskörper in unserem Sonnensystem. Planeten, welche andere Sterne als die Sonne umkreisen, werden als extrasolare Planeten oder Exoplaneten bezeichnet. Wie die Entscheidung bezüglich Kepler-37b in dieser Hinsicht aussieht, ist noch nicht bekannt.

Aufgerufen am 26.04.2019 um 02:10 auf https://www.salzburg24.at/archiv/neue-entdeckung-kepler-37b-ist-der-bisher-kleinste-planet-42592891

Kommentare

Mehr zum Thema